Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Überkonsum von THC

Hallo zusammen :) Mit 14 habe ich das erste mal zum Joint gegriffen, doch hatte keine großartige Wirkung ... Deshalb hab ich es wieder und wieder getan. Beim 3. mal hat es angefangen mir zugefallen. Das ganze Lachen die chilligen Runden mit den Freunden und einfach nur das gute Gefühl in mir zu haben. Im Vergleich zu spätern Tagen habe ich da noch relativ wenig gekifft ... (in Woche ca 4mal) Durch die Schule lernte ich jemanden kennen mit dem ich mich gut verstanden habe und der die gleichen Ansichten wie ich teilte. Das Kiffen! Nach einer Zeit hatten wir einen festen Kreis von 4 Mann geschlossen (Alter: 15-16). Wir trafen und jeden Abend bei einem Kollegen zuhause und rauchten da von 1-20g (10-20 Joints am Tag) je nach Abend und Stimmung. Wir backten Kekse, kochten Kakau und drehten riesen Tüten. Wir hatten alle nach 2 Monate Dauerkonsum keine Lust mehr auf andere Freunde, die Schule oder sonstige Dinge, die nicht mit kiffen zutun hatten. Wir waren überzeugt davon, dass das was wir taten gut ist und keine "Nebenwirkungen" hat. Doch da täuschten wir uns... Wir waren nur noch "high" egal wo und merkten gar nicht mehr was in unserer Umwelt passierte... Wir waren verplant bis zum geht nicht mehr und merkten auch nicht, wie wir in der Schule versagten. Dann kam der Tag, als wir beschlossen haben, zu Summerjam zugehen (größte Raggae-Festival Europas in Köln), also planten wir alles durch, doch haben natürlich die Hälfte vergessen. Hauptsache wir hatten unsere 50g dabei und konnten das ganze Wochenende rauchen und Musik hören ... Nach diesem Festival waren wir "verrückt", wir standen völlig neben uns. Einer der anderen 3 Jungs und ich haben nach langen Gesprächen mit unseren Freundinnen beschlossen aufzuhören. und haben dies auch bis heute durchgezogen... Allerdings lag uns auch viel and der Freundschaft zu den anderen beiden, die weiter gemacht haben. Doch dies heilt nicht lange an. Leider merkten wir, dass uns das Kiffen nur zusammenhielt. Und solche Freundschaften sind nicht das Wahre im Leben! Jetzt kann ich mit Stolz sagen, dass ich Clean bin und wieder ein richtiges Leben habe! Was ich damit sagen wollte, ein Joint ab und zu bringt niemanden um, aber man sollte es nicht übertreiben... Dabei können wichtige und gute Freundschaften drauf gehen und euer Leben auf den Kopf stellen... Schöne Grüße aus dem kleinen Bonn :)

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.