Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

An 34 aus Bayern und 28 aus Niedersachse

Hallo Lexe (?)... Hoffe, du liest dies hier noch rechtzeitig! Weiss jetzt gar nicht genau wie ich anfangen soll, aber ich lege einfach mal los: Kann dich wirklich gut verstehen und weiss auch, dass es echt eine schwierige Situation ist. Doch ich muss dir sagen, dass du nicht aufgeben darfst (erst recht nicht, wenn es mal deine grosse Liebe war!) Ich weiss, du denkst jetzt; "naja, der hat gut reden und weiss gar nicht, was ich durchgemacht habe", aber lies bitte weiter, denn ich spreche aus eigener Erfahrung. Kurz zu mir: Nehme seit meinem 12. Lebensjahr Drogen und bin schliesslich mit 17 bei Schore (H) hängen geblieben. Hatte so eine schei... Kindheit und wollte nie wirklich leben, deswegen haben mir die Drogen, besonders Schore, einen Sinn im Leben gegeben, bis ich mit 19 meine jetzige Frau kennengelernt habe. Und obwohl sie absolut keine Drogen nimmt, hat sie mich als Mensch und meine Eigenschaften akzeptiert (ausser den Konsum natürlich). Sie hat sich genau wie du ganz viel mit mit dieser Thematik auseinander gesetzt und ist auch mit mir zur Therapiestelle gegangen usw... Aber ich habe sie auch belogen, obwohl sie soo viel Verständnis dafür hatte und sie mir wirklich viele Rückfälle verziehen hat. Manchmal habe ich gedacht, dass es jetzt endgültig vorbei sei, aber sie hat einfach weiter gemacht und wieder neue Termine beim Psychologen und Arzt für mich gemacht. Klar, war sie auch oft genug sauer mit mir, dennoch sehr human. Es ist wie bei dir- obwohl sie meine grosse Liebe ist (wie dein Freund ja auch zu dir sagte), belügt man dieses Menschen. Aber genau das ist ja auch der Grund! Gerade wenn man jmd. so liebt, fällt es einen sooo unglaublich schwer zuzugeben, dass man schon wieder rückfällig geworden ist. Man hat Angst, den Menschen zu verlieren und will nach Aussen hin der Mensch sein, den die Frau sich wünscht - aber das geht nicht so einfach! Vielleicht ist es bei deinem Freund ja auch so wie bei mir; das die Frau der einzige Grund ist, nicht völlig abzurutschen. Also wenn meine Frau mich damals verlassen hätte, dann würde ich am Hbf mit ner Pumpe im Arm in irgendeiner Ecke sterben. Ich weiss, jetzt könnte man sagen, dass man dann doch gleich ganz aufhören könnte, wenn man die Frau so liebt. Doch dann ist sein eigenes Leben auch nicht vollständig und das bringt´s dann auch nicht wirklich. Ich kann dir jetzt nur sagen, wie wir das gelöst haben. Das Beste ist, sich vom Arzt Substituieren zu lassen mit Subutex. Ich war damals auch so skeptisch und und hätte nie gedacht, dass es bei mir was bringt. Seitdem kann ich wieder arbeiten gehen, bin klar im Kopf, das aüssere Erscheinungsbild wird wesentlich besser und ich fühle mich wieder etwas lebenswerter. Nebenbei, und das ist ganz wichtig, muss man zum Psychologen und im Kopf aufräumen, wenn du verstehst, was ich mein. Muss gestehen, dass ich auch immer mal wieder derbe rückfälle habe und auch mit Beikonsum von Stein nicht ganz abstinent bin, aber es wird immer besser.. Nun ist das nächste Ziel, sich runter dosieren zu lassen um eines Tages wirklich clean zu werden. Vielleicht versuchst du es ja nochmal auf diesen Weg, wenn es nicht zu spät sein sollte. Es gibt Hoffnung, auch wenn es mega hart ist... Kenne wenige Leute, die es komplett schaffen von H runter zu kommen, aber ich glaube ganz fest daran, wenn man den richtigen Weg wählt und sich viel (ganz viel) Zeit gibt, dann schafft man es- auch jeder! Viel Glück an alle.... Peace...

Substanzen

  • Heroin

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 3.