Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Auseinandersetzen mit der Vergangenheit.

Um es kurz anzufangen ich habe mit dem Shit fast komplett aufgehört. Nach anfänglichem Respekt und Angst vor Kokain habe ich es alsbald angefangen zu übertreiben. Ich bin mehreren Hundert Gramm täglich durch die Gegend geschwebt und habe eigentlich nicht mehr so recht mitbekommen was um mich herum geschieht. Anfangs entzog sich das meiner Wahrnehmung. Man geht schließlich davon aus man hat alles unter Kontrolle. Seitdem ich angefangen hab mich für andere Sachen wie meine Schule und meinen damals auf dem neuesten Stand gekauften 386er zu kümmern ging es eigentlich bergab. Du merkst es selbst nicht richtig, weil Du glaubst es ist alles cool und du musst dir einen Scheiß um irgendetwas sorgen machen es wird schon werden. Du verkaufst für?s erste mal Haschisch und Gras und wie du es bei den Gangstaz im Film gelernt hast niemals high werden von Deiner eigenen Ware. Also bleibst du clean. Und es stimmt so verdienst du am meisten. Alkohol schmeckt dir auch nicht so recht also hast du genug kohle Deine Schule geht dir am Arsch vorbei und du bist richtig gut im Geschäft. ?Kunden? von anderen Checkern kommen zu dir und bleiben bei dir ? bessere Quali und bessere Kurs. Es dauert natürlich nicht lange bis sich die anderen Checker für mich interessieren. Immerhin ist da jemand der ihnen einiges von Ihrem Cash vorenthält, weil er einfach besser ist. Aber es ist kein Filmgerücht auch darum gibt es dann eine Art Krieg da triffst du dann den einen mal dort und den anderen da und immer wird dir mit Nachdruck klargemacht, dass du es besser lässt. Ich hab den scheiß natürlich ganz schön ernst genommen, zumal ich neu in der Stadt war und einige Jahre jünger wie meine Mitbewerber. Also sind wir von da mal ausgechekt. Haben es aber jemanden anderen weiterführen lassen ohne das bekannt war dass ich etwas damit zu tun hatte. Das lief so was von an die Wand, weil der Kerl quasi nur gekifft hat und sich hat beklauen lassen. Somit war da also auch nix mehr. Dann ist ein wenig Ruhe eingekehrt. Man versucht sich wieder mal auf die Schule zu konzentrieren mittlerweile schon 18 hat man aber auch den Alkohol erkannt und ihn versucht an zahlreichen Abenden zu bekämpfen. Das Teufelszeug ist aber nicht kleinzukriegen. Es haut dich früher oder später einfach um, je mehr du dagegen kämpfst. Geld war ja genug da hattest ja mit Genussmitteln nicht viel am Hut die letzten Jahre. Also wird jetzt richtig durchgestartet. Führerschein und dickes Auto alles auf einmal und auch noch zu Anfang. Wenn Du träumst von einem Auto oder einem Motorrad und du hast deine ganze Teeniezeit immer geschworen das ding kauf ich mir wenn ich nen lappen hab, und plötzlich hast du das ding vor der Türstehen und freust dich kurzzeitig darüber. Was hast du groß dafür getan, dich nicht erwischen lassen und selbst nix genommen ansonsten kam es dir quasi zugeflogen. So gab ich dann in den folge Jahren mein Geld auch mit vollen Händen aus. Schule war nun komplett aus jetzt wurden Alibi Jobs gesucht. Also stell dich halt vor ein paar Türen, Mach Bei Veranstaltungen den ?Du kommst hier net rein?- Hakan und schon glaubst du alles ist in Ordnung. Du hast alles was sich deine ehemaligen Mitschüler irgendwann mal leisten können. Das war definitiv die richtige Entscheidung so früh abzugehen. 11 Klassen sind genug. Die Lehrer haben mich so langsam auch bedauert. Potenzial war ja da aber irgendwie nicht ganz so in meinem Sinne ausgeprägt. Jetzt fängt der schleichende Übergang an zwischen ich habe angst und Respekt vor dem zeug gehabt und jetzt nehm ich es schon in mengen die für mich unmöglich waren vorzustellen. Du stehst morgens auf hast gestern gesoffen wie ein loch und testest sofort am spiegel irgendwelche Auffälligkeiten im Gesicht weil du ja gestern auch ein zwei drei ... Nasen geschnieft hast. Und nix. Du siehst aus wie die ganze letzte Zeit seit dem du nichts anderes zu machen scheinst als saufen und irgendwann mal aufstehen und frühstücken und wieder saufen. Jetzt halt für den Rest noch unbemerkt rotze ich auch schon wie die sau. Scheiße und dann der Hammer du wachst irgendwann abends auf weil du erst mittags nach Hause kamst und es ist dein 22. Geburtstag, scheiße wo sind denn nun die letzten vier Jahre hin. Du fragst dich noch im Bett liegend ob du dich nicht vertan hast und überhaupt hast du nicht gestern erst Silvester gefeiert wie ein bekloppter unmöglich das zwei Monate so schnell rumgehen. Scheiße es ist wahr. Das verraten dir die zahlreichen Gratuilanten. Einige davon wirst du später ganz spärlich sehen wenn überhaupt. Du machst dir immer mehr Gedanken inzwischen hast du auch schon dein Traumwagen zu schrottgefahren. Hat aber nicht viel gemacht hast dir halt den Nächsten gekauft und weitergefeiert als wäre nix gewesen. Einen oder zwei Monate biste halt mal wieder nüchtern gefahren. Der Wagen ist dann auch Schrott und es geht zum dritten Traumwagen. Alles kein Problem. Du säufst und feierst und rotzt wie ein bekloppter, es kommt einem so vor, als würdest du jedes Mal versuchen nicht den Alkohol und die Drogen zu vernichten sondern dich komplett zerrstören wollend von mal zu mal einen neue Marke setzten. Den Rekord von 4l Jack Daniels und 9,5g Koks hälst du wohl immer noch. Zumindest hast du bis zu deinem Ausstieg keinen getroffen der dir etwas anderes erzählen konnte. Bei all diesen versuchen dich selbst zutöten bist du gedanklich immer mehr zum Unbesiegbaren aufgestiegen. Aber auch nur gedanklich. Ein kurzer Zoom auf die Realität zeigt, du bist ein scheiss Junkie Wixer geworden, der eigentlich niemand um sich rum hat alle bis auf einen winzigen Kern sind fort. Keiner will mit dir zu tun haben, denn es zeichnet sich immer mehr aus, dass Kokain irgendwann mal dein Ende ist und du schon langsam drohst pleite zu gehen ohne es zu merken. Du fängst an dir cash zu leihen unter irgendeinem Vorwand bekommst es natürlich, weil du in Vergangenheit immer zuverlässig warst. Das hat sich jetzt wohl ganz schön geändert. Du fängst an dir Gedanken zumachen, scheinst auch irgendwie Hilfe zu schreien aber auf deine Art und die ist meist nicht unbedingt deutlich. Niemand hört dich schreien. Bis irgendwann auch dein letztes Traumauto durch dich verunfallt wird und die ganze Scheiße so endet, dass dein Lappen weg ist, du einen Haufen Schulden hast, vorbestraft endest und eine MPU (Medizinisch Psychologische Untersuchung) machen musst um deinen Führerschein wieder zu erlangen. Du fährst zwei Jahre Bus und Bahn, versuchst wieder aufrecht zustehen, hast einen Job und auch wieder mal eine Freundin (so mit Liebe und dem ganzen shitz) alles geht scheinbar in die richtige Richtung. Aber auch das schöne findet irgendwann ein ende. Führerschein hast du wieder Frau ist weg du bist am Arsch und was liegt da naher als wieder mal nach zwei vergangenen Jahren ein wenig ?feiern? zu gehen. Nein diesmal nicht du willst nicht schon wieder so down gehen. Also kündige deinen Job verpiss dich weit weg. Jetzt hängst du im Ausland alles soweit eine große und wohltuende Ablenkung und scheiße man das letzte woran du denkst ist koks und feiern. Aber auch hier ändert sich deine Situation schnell und drastisch und schon geht?s ab. Wie international auf einmal deine Connections werden. Ich bin mittlerweile zwar weitestgehend clean und denke immer zu an die alte zeit aber auch nur um es zu analysieren und auch um antworten zu bekommen. Deine Vergangenheit kannst du nie auslöschen du kannst sie wegwünschen aber sie ist letztendlich das was du jetzt bist. Also versuchst du nüchtern an alle Bekanntschaften heranzugehen. Die Leute die dich alleine ließen zu meiden und einen Kern beizubehalten, Und wenn du abundan mal daran denkst das zeug noch einmal anzufassen dann hast du schlussendlich hoffentlich die gleiche angst und den Respekt und behälst ihn auch bei wie beim ersten mal und wenn du dann deine Vergangenheit noch berücksichtigst wird es hoffentlich nie wieder zu so einem kolossalem Desaster mit dir kommen.

Substanzen

  • Kokain

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?