Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Bitte um eure Hilfe.

Hallo an alle . Ich habe folgendes Problem  und hoffe so sehr das mir einer von euch vielleicht weiter helfen kann . Habe am 14.6.19 mit einem Kollegen koks gezogen was er besorgt hat und seitdem körperliche Probleme.  Habe 3x nasen durch mein rechtes Nasenloch konsumiert. Am folgetag hatte ich das Gefühl als hätte ich watte im kopf und einen fremdkörper in der Nase.  Daraufhin bin ich drei Tage später zum HNO Arzt der feststellte das ich eine Nasennebenhöhlen Entzündung wohl hätte und schob das Gefühl vom Kopf darauf . Er behandelte mich mit Antibiotika was die Entzündung auch recht schnell behob allerdings das druck / taubheitsgefühl in meiner rechten Gesichtshälfte nicht . Daraufhin bin ich zu mein Hausarzt und schilderte ihn über die Symptome er entdeckte eine plegmone unter mein rechten Auge und verschrieb mir auch Antibiotika.  Alles in Abständen von ca 2 1/2 Wochen.  Die plegmone ging weg symptome blieben . Wieder hin CT und MRT vom Kopf.  Beides unauffällig.  Jetzt vermutete er das sich mein trigeminus Nerv wohl entzündet hätte ( Neuritis ) vor Konsum war alles OK  und verschrieb mir jetzt gabapentin 300mg / predisonol 50mg und escitalopram 10mg nix hilft . Habe die Symptome / beschwerden jetzt schon seit 3 Monate und nix hilft gegen dieses druck ziehgefühl ( taubheitsgefühl) im gesicht wobei wenn ich es anfasse die Berührungen spüre.Weiss jemand von euch was das sein kann oder durch welche eventuell gestreckte Substanz es sich handeln kann was solche Symptome solange anhalten oder hervor rufen  lassen kann ? 

Ich kann einfach nicht mehr und will einfach nur wieder gesund werden . 

 

Danke vorab 

Substanzen

  • Kokain

Zurück

Kommentare

Kommentar von Gast |

Hallo,


Hallo,

dein Arzt untersteht der ärztlichen Schweigepflicht. Dementsprechend solltest du ihm über deinen Kokainkonsum informieren, was ihm vielleicht Aufschluss über deine Probleme geben könnte. 
 

VG

Kommentar von Evil Ernie |

Wirklich Kokain?

Was hier beschrieben wird, klingt nicht nach Kokain. Es klingt eher nach starker Verunreinigung! - Das vernünftigste wäre, dem Arzt eine Probe davon zur Analyse zu geben - auch wenn ich nicht glaube, dass dies noch eine Option ist, da bestimmt die gleiche Quelle inzwischen andere Streckmittel benutzt...
Alles was in der konsumierten Masse echtes Kokain war, ist inzwischen längst abgebaut. Trauriger Fall, verursacht durch die Skrupellosigkeit mancher (eig der meisten!) Dealer, denen schon klar ist warum sie ihr eigenes Zeug nie anfassen würden..! >:-(
Klingt zwar ziemlich hilflos aber ich wünsche trotzdem gute Besserung!

MfG, Ernie

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 4.