Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

BlaaahBlaaaah

Ich weiß nich, was diese ganze Moralapostelscheiße soll. Es geht um Erfahrungsberichte, nicht um Zukunftsvorhersagen. Meine Erfahrung mit Speed, wertfrei: Ich werde wacher und komme mir aufmerksamer vor. Meine Gedanken klären und strukturieren sich. Ich bin kontaktfreudiger und kommunikativer, fühle mich mit meinen Gesprächspartnern auf einer Wellenlänge. Ich verliere die Fähigkeit Mitleid zu empfinden und mich in andere Menschen hineinzuversetzen, kann die Gedankengänge nur noch nachvollziehen, nicht verstehen. Während der Diskussionen kommen Zweifel auf ob man das, was man von sich gibt auch tatsächlich so meint. Der Trip hält bei mir ca 2/3 Std. Und auch wenn ich merke ich werde nüchtern, muss ich jetzt nicht direkt auffrischen gehen. Runterkommen empfinde ich als anstrengend. Ich kann häufig erst am Tag oder sogar erst in der Nacht nach dem Konsum einschlafen, kriege Schüttelfrost und blaue Hände und Füße. Wenn ich versuche mich zum Schlaf zu zwingen, hör ich mein Herzrasen in den Ohren. Wenn ich aber erstmal wieder schlafen kann gehts mir danach auch gut. Vitaminpräparate sind danach zu empfehlen. Wenns euch juckt die Erfahrung zu machen, macht sie. Aber nichts einreden lassen von bescheuerten Leuten, die meinen manche Drogen seien harmloser als andere, nur weil sie von einem größeren Kreis konsumiert werden. Auf jeder scheiß Droge kann man hängen bleiben oder mit ihr eine Psychose auslösen. Sobald Bedenken auftauchen wirklich die Finger davon lassen.

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 4.