Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Canna Konsum und Langzeitnebenwirkungen

Salü! Ich wollte hier nur emol meine Erfahrungen berichten ... Also Canna/Kanna nehm´ich nun schon seit ein paar Monaten täglich mehrmals. Ich sniefe es nur. Habe vor her versucht es mit anderen Ethnokräutern zu rauchen u./o. zu trinken (Tees) ... bringt nicht den erwünschten Effekt. Eine Line von 1g ist zwar heftig im ersten Augenblick, aber dann fühlt man(n) sich super und kreativ, bekommt einen "Laberflash" und tut ab und zu Sachen, die mir als 10-jähriger Bub eingefallen sind (den Hr. Pfarrer in sein Haus einnageln/ Fenseterläden und Türen mit Brettern vernageln)... und änliches. Ist halt sehr speziell zu geniessen. Natürlich ist Canna nicht mit irgendandern Drugs zu vergleichen, wie schon gemeint - sehr speziell! Man sollte sich darauf einlassen können. Eine von mir gemachte (Langzeit-)Nebenwirkung ist bei mir, dass ich keinen Hunger u./o. Durstgefühl mehr verspüre. Auch rauche ich deutlich weniger Zigaretten (was mir sehr positiv erscheint). Durch das ich keinen "Heiss"hunger mehr auf Schoki uä. verspür´- habe ich bereits nach zwei Wochen an die 10kg abgenommen. (was wieder sehr positiv ist). Als "Nebenwirkung" kann ich auch sagen, das bei tgl. Genuss - meine Leistungsfähigkeit enorm gestiegen ist. Ist aber nuet eingebildet, sondern real. Daraus folgt aber, durch das stetige "high level", eine fast ohnmächtige Erschöpfung am Abend zur Folge hat. Ergo ist an viel feiern und Party machen nuet mehr zu denken. Am Morgen ist es, mit einem starken Caffee, das "beste" Abführmittel fürs Hüsli, was i kenn`. Also bitteschön nicht für Essgestörte Mädels und Buben zu empfehlen. Eher was für etwas korpulentere Zeitgenossen. Zur Beschaffung nur soviel; Im Net gibt es sehr viele Ethno-Shops, die das Pulver für wenig Stutz (Geld) abgeben ( 10g ~ ab 10 CHF/ ~ 8 EUR ). Ich bestelle immer gleich 50g, da es dann noch billiger wird. Meisst bekommt man eh Mengenrabatte. Zum Abschluss, mein Endresultat: Meine "Alltagsdroge" ohne "blöd" zu machen, auch hab ich keine sg. Abhängigkeit oder einen "Mehrverbrauch" feststellen können. Viel Spass damit! (Natürlich muss jeder/jede selbst entscheiden ob man(n)/Frau überhaupt Drogen nimmt - egol ob legal oder illegal!)

Substanzen

  • Kanna

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.