Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

crystal

Ich habe vor ca. 8, 9 Jahren - also mit 20 rum für 3 Jahre gerotzt. Erst Speed und dann Crystal, zum Schluss nur noch Crystal. Die Folgen waren damals eher die körperlichen Probleme - Schlafentzug, keinen Hunger, abgemagert, Zahnprobleme etc. Ich erinnere mich daran, um 6 morgens heimgekommen zu sein um dann endlich zu schlafen aber es ging einfach nicht. Aber das war es mir immer wieder wert, man konnte sich so frei mitteilen, hatte "Freunde" mit denen man tiefsinniges Zeug gelabert hat etc etc.. Habs auch in Verbindung mit anderen Substanzen konsumiert, Extasy, Koks, Rauch, Alk... Blöde Nebenwirkung war immer, dass ich ständig zum Pinkeln musste und eine Kippe nach der anderen geraucht habe, obwohl ich das sonst nicht tat. Irgendwann gab es dann Streit mit den Leuten und ich hab gemerkt, dass ich aufhören muss, sonst geht mein Körper komplett flöten. Mein damaliger Freund hat mir geholfen. Ich bin nicht mehr weggegangen, denn wenn ich weggehen wollte, hat Crystal einfach dazugehört. Er hat sich wochenlang mit mir vor die Glotze gehockt. Danke an dieser Stelle... Es war eine unangenehme Zeit, hatte ständig Träume von Insekten, Spinnen, im Auto dachte ich immer es säße jemand auf der Rückbank. Übel. Naja es gingen ein paar Jahre störungsfrei ins Land und vor ungefähr 2 Jahren kam dann der psychische Totalausfall. Depressionen, Neurologe, Psychologe, Therapie, Selbstmordgedanken; kam überhaupt nicht mehr mit mir klar, hatte Verfolgungswahn, Sozialphobie. Ob das ganze mit meinem damaligen Konsum zusammenhängt oder nicht (hab bis dahin auch immer mal wieder gekifft) obs mit dem Kiffen zusammenhängt oder mit dem Crystal - ich hab keinen blassen Schimmer. Ich frage mich oft, ob es mir psychisch besser ginge, wenn meine ganze Vorgeschichte drogenfrei gelaufen wäre. Vielleicht wars auch die Wechselwirkung aus verschiedenen Sachen. Man wirds nie erfahren. Einen Grund, schlecht drauf zu sein, gab es in diesem Abschnitt meines Lebens eigentlich nicht. Jedenfalls bin ich seit 2006 drogenfrei (bis auf Zigaretten und das ein oder andere Schnäpschen auf ner Feier) und es geht mir besser denn je. Aus mir ist sogar richtig was geworden, habe nächste Woche Prüfung, werde Lehrerin. Wenn ich weitergemacht hätte damals mit dem Crystal würde ich vielleicht jetzt ganz anders daherkommen. Danke. Ich weiß nicht wem oder was ich danke, aber trotzdem danke. Für alle anderen hier. Lasst die Finger davon. Psychisch krank zu sein ist nicht schön. Erstmal wird man nicht ernstgenommen, wenn dann doch musst du dir nen Psychologen suchen, kriegst vielleicht Psychopharmaka und die veränderen einen auch und haben Nebenwirkungen. Alles nix. Bleibt sauber, habt geilen Sex und macht nervenaufreibenden Sport. Das sind die richtigen Drogen, die das Leben bietet, fast kostenfrei und ohne Nebenwirkungen. Bis auf rote Backen und Muckis ;-)

Substanzen

  • Crystal [Methamphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?