Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Das erste mal echtes LSD

Ich habe schon vor meinem ersten Trip mit LSD schon ein paar mal 1P-LSD genommen und wollte deswegen mal das "wahre" LSD probieren. Ich bin dafür mit zwei Freunden in einen Wald gegangen mit einem Pavillon weil dort einfach alles passt. Wir nahmen schon auf den Weg zum Wald die Zettel und liesen sie 20 Minuten auf der Zunge. Kurz vor dem Wald merkten wir schon eine leichte Wirkung, der Kontrast stellte sich hoch udn wir wurden langsam verplant im Kopf. Im Wald angekommen ließ ich dann Darktech laufen. Die Beats der Musik durchströmten mich und ich tanze die erste Stunde alleine während die anderen beiden den Wald betrachteten. Später rief dann ein Freund an und meinte er kommt auch noch mit einem weiteren Freund. Die Dunkelheit brach schon langsam ein als sie kamen und wir waren uns nicht sicher ob da jemand kommt und wer da kommt wir haben unsere Freunde komplett verzerrt wahrgenommen. Als sie dann endlich da waren nahmen die beiden jeweils eine halbe XTC und ich baute einen L-Blatt den dann der Freund mit dem XTC und ich rauchten. Inzwischen war es schon komplett dunkel und dann fingen die Halluzinationen auf die durch das Weed verstärkt wurden. Solange wir innerhalb des Pavillons waren fühlten wir uns sicher und geborgen weil draussen der Wald so fremd aussah. Irgendwann stellten dann ein Freund der auf LSD war und ich unserer Angst und gingen raus. In der kompletten Dunkelheit des Waldes spielten dann unsere Psychen verrückt. Mein Freund hatte auf einem unendlich viele Arme die sich alle selbstständig bewegten es hatte schon fast etwas göttliches aber ich habe mich nicht darauf fokussiert weil ich mehr sehen wollte. Und als ich dann meinen Blick schweifen lies sah ich wie Meter großen Augen im Boden aufgingen. Die Augen waren komplett aufgerissen und plötzlich traten die Augäpfel raus und machten sich selbständig und kullerten an mir vorbei durch den Wald. Ich war so fasziniert davon das ich immer mehr sehen wollte. Daraufhin hab ich mich mit den zwei die auch LSD nahmen auf den Boden weil auf einmal ganz viel Glühwürmchen kamen und es sah so Atemberaubend aus. Wir haben uns nicht bewegt und nicht geredet und deswegen sind dann die Glühwürmchen direkt an unseren Gesichtern vorbei es sah aus als wären um uns herum überall Grün-gelbe Streifen. Als ich dann meinen Kumpel ansah hatte er auf einmal eine Samurai Rüstung an und auf der Schulter war eine alte verlaufene Kerze in Regenbogenfarben die langsam tropfte. Als ich sieh genauer betrachtete wurde auf einmal der ganze Wald so bunt wie die Kerze und leuchtete immer wieder in dem Farben auf. Als wir dann so circa 12 Uhr nachts hatten gingen wir langsam nach Hause. Auf dem weg hatten wir tiefgründige Gespräche. Kurz vor meinem Zuhause sah ich aus meinem Augenwinkel wie ein Meteor auf mich zu rast und duckte mich instinktiv. Aber da war nichts obwohl er so real aussah und dann sah ich hoch zu den Sternen. Diese blinkten alle im weiß rot blau auf und das blinken wurde immer schneller bis die Sterne auf einander zurasten es war ein komplettes Chaos. Es sah aus als würden die Sterne Krieg führen und das hat mich so fasziniert. Der Rest vom Abend verlief dann für LSD relativ normal ab.

Substanzen

  • LSD
  • Mischkonsum

Zurück

Kommentare

Kommentar von Peter Müller |

Glaub ich nicht

Du brauchst hier keine erfundenden Geschichten hochladen.

Kommentar von Ultima Ratio |

Geile Sache,

Hahaha,geile Erfahrung....kenn ich gut,hab früher schwarze Micros eingebaut,die waren auch so geil.....Fette hallos geschoben.....war immer lustig!!

LG,

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.