Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Das liebe liebe Speed!!!!!

Hallo ihr alle Ich werde euch jetzt meine allerletzten Speedtrip erzählen.. danach habe ich diese Substanz nie wieder konsumiert weil es totales Gift für den Körper ist! Es war ein normaler Abend mit dem üblichen ablauf. Fernsehen, Kiffen und langeweilen. Bis mein Kollege an meiner Tür stand um mir ganz euphorisch zu berichten das er Speed auf Tasche hatte... Was jetzt kommt ist ja wohl klar. Schnell legten wir uns eine Line. Das Speed war ordentlich und ich war schon Drauf. Wir zogen noch ein paar Lines und gingen zu seinem Dealer. Gierig nach dem hübschen Bunten Zeug (weiß der Teufel was dort so drin war!!) verprasste ich meine letzte Kohle. Es war kalt draußen aber mir liefen die Schweißperlen von der Stirn herunter. Unterwegs gaben wir uns noch ne Line. Ich war unbeschreiblich Drauf und wir liefen (oder flogen eher) durch die Gegend!! Nach ein paar Stunden Labberflashes und sehr sehr viel Pep, beschlossen wir uns nach mir zu gehen um dort weiter zu chillen. Den ganzen Abend saßen wir in der Stube und labberten uns den Mund fusselig über Gott und die Welt. Irgendwan war ja auch der Abend mal um und es dämmerte draußen schon. Wir natürlich fleißig weiter am ziehen. Nun, Spätnachmittags verabschiedete sich mein Kollege von mir. Ich war ziemlich erschrocken!! Waren doch nun fast 20 Stunden ins land gegangen. Ich zockte noch ein wenig, zog mein restliches Speed und versuchte zu chillen. Dies war aber nicht mehr möglich da es mir plötzlich überhaupt nicht mehr gut ging. Gegen Abend zeigte mein Körper mir die ersten Anzeichen einer durchpepten Nacht!! Herzklopfen, übelkeit, allgemeines unwohlsein. Aber diese Symptome verschlimmerten sich arg... Das Herzklopfen wandelte sich zum Herzrasen um und ich konnte teilweise nicht mehr laufen weil meine ganzen Muskeln derbst schmerzten!! Ich rede von richtigen Schmerzen. Selbst meine Pumpe spackte rum, aber richtig. Bei jedem Schlag schmerzte mein Herz und meine Brustgegend Höllisch. Ich bekam Schweißausbrüche und hatte dazu ein Eiskalten Schauer über meinem ganzen Körper. Mir war schlecht. Bewegen war überhaupt nicht mehr drin!! Beim Aufstehen klappte ich nach 2 Sekunden wie ein Klappmesser zusammen. Dazu diese verfluchten Schmerzen und "WUPP!!" mein Herz stolperte und ich bekam keine Luft mehr. So ging das die ganze Nacht und ich zog es schon in Erwähgung den Krankenwagen zu rufen!! Irgenwann Morgens wachte ich in eine Art Dämmerzustand in meinem Sessel auf (wie ich dahin gekommen bin weiß ich nicht mehr). Mir ging es übel aber meine Pumpe schien sich beruhigt zu haben. Zwar war laufen immer noch ein Alptraum, da mein Kreislauf noch immer fürn Arsch war! aber es ging... Ganz vorsichtig versuchte ich einen Kopf zu Rauchen... und der Scheiß ging von vorne los!! Gegen Mittag konnte ich endlich einschlafen, wenn auch recht schwer. Habe dann einen ganzen Tag verpennt. Mein Kollege klingelte mich aus dem Bett. Extrem neben der Spur öffnete ich ihm die Tür und erschrack über seine riesigen Pupillen! (die hatte ich auch noch). Er hatte genau die gleiche Geschichte hinter sich und wir beschlossen einen zu Rauchen. Während ich mischte erzählte er mir sein runterkommen. Überzeugt davon das dieses Pep verunreinigt war, rauchte ich meinen Kopf und........Der scheiß ging wieder von vorne los!!! 3 verfluchte Tage, wenn es nicht noch mehr waren!! Wir litten so extrem (wegen den Nachwirkungen) das wir uns entschlossen haben nie wieder Speed zu ziehen!!!!!!!!!! Das war 4 Jahre her, wir haben bis jetzt auch nix mehr gezogen.

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.