Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Der schmale Grad zwischen Realität und Scheinwelt

Ich habe durch Drogen nicht nur Geld und Zeit verloren die ich nie wieder bekomme, sondern auch mein komplettes Umfeld, einen Schulabschluss und später mich selbst.

Ich habe so gut wie alles in mich hineingefahren immer so viel wie möglich und immer hart am Limit, irgendwann wurde mir dieser Lifestyle zum Verhängniss. Meinen ersten Horrortrip hatte Ich von einem Head Spice, 36 Nasen Amphetamin und gut 15 Nasen MDMA und 2 Nasen PCP (Angel Dust). Mein Herz schlug so schnell das es sich anfühlte als würde es jeden Moment stehen bleiben, meine Zunge verkrampfte erst kurz danach hatte ich den Geschmackssinn verloren, ich bekam schlecht Luft und wollte am liebsten Sterben als mir das noch länger an tun zu müssen. Ich legte mich ins Bett schloss die Augen und hoffte das es bald vorbei ging. Das war wohl der erste Warnschuss, den ich damals wohl wollend überhörte.

Das liegt jetzt gut drei Jahre zurück, wenn ich heute in den Spiegel schaue erkenne ich mich nicht wieder meine so genannten Drogen"freunde" sitzen entweder im Knast, in der Psychatrie oder liegen 20 Meter unter der Erde.

Man fängt mit irgendetwas an egal ob Tabak, Alk, oder der erste Joint und dann geht es weiter. Anfangs dachte Ich, man könne das aufhalten jedoch musste ich einsehen das die Drogen dich früher oder später kontrollieren die Schein oder Rauschwelt wird zur Realität. Von Kokain war ich einmal einen ganzen Monat ohne Schlaf dieses Dreckszeug lässt mich bis heute nicht los.

Die meisten Erfahrungsberichte sind Dramen, denn hinter jeder Drogenkarriere stecken Beweggründe. Niemand fängt einfach so von jetzt auf gleich damit an.

Substanzen

  • Abhängigkeit / Sucht
  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Kommentar von Mike |

Gerüchte

Soso von Kokain warst du mal nen ganzen Monat ohne Schlaf :D Beende mal die Märchenstunde.

 

In dem Teil D., in dem ich lebe, sind die meisten Erfahrungen mit Drogen Experimente.....die man durchführt und sich dann wieder etwas anderem zuwendet. Ca. 80% aller Leute machen das so.

Von den meisten Erfahrungsberichten hier glaube ich 1/3!

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.