Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Diazepam

Hallo, habe Diazepam (10 mg) gegen Panikattaken verschrieben bekommen, nur ich merke davon ziemlich wenig (minimal, aber nicht der Rede wert). Im Moment denke ich sogar, es hilft gar nichts und ich frag mich obs sinnvoll ist die weiter zu nehmen, weil ja auch eine Abhängigkeit entstehen kann. Nur frag ich mich wie das gehen soll, wenn ich ja nicht mal was merke? Würde es ja noch verstehen, wenn es mir besser ginge so wie hier oft geschrieben, dass ich dann später denke ich brauch mehr davon, damit diese Wohlgefühl und Sorglosigkeit wieder kommt. Bin ich resistent gegen dieses Zeug? Was ja gut wäre, denn dann würde ich gar nicht in die Abhängigkeit rutschen, oder braucht mein Körper dass dann trotzdem, obwohl ich "geistig" denke, ich kanns gleich lassen? obwohl vielleicht hilft es erst nach ner Weile, weil mein Körper noch nicht dran gewöhnt ist? Kennt sich ja jemand aus? Ich meine, ich würde mir gern wünschen, dass es wenigstens dann hilft, wenn ich es wirklich brauche. Die Dosis erhöhen möchte ich deshalb auch nicht, ist ja schließlich mehr (oder weniger) ein Teufelszeug, und so nen Entzug wie hier oft beschrieben will ich auch nicht durchstehen müssen :( danke & lg

Substanzen

  • Benzodiazepine

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.