Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Die andern vielleicht..Ich niemals!!

Hab jetzt scho Tage damit verbracht sämtliche Erfahrungsberichte zu lesen!!Bei vielen konnte ich mich wiedererkennen aber manches ist einfach nur bullshit unwahr und kindergarten!!Egal werd euch jetzt einfach mal meine gschichte erzähln, da ich des als letzte Aufgabe seh um mit meinem bisherigen Leben abzuschließen... Angefangen hat alles als ich 12 wurde. Ich hab alle Vereinssportarten hingeschmissen und habe in einen komplett anderen lebensstil gwechselt. Der Grund dafür war dass ich so eine art Burnout vom Vereinssport hatte weil ich jedes wochenende sa und so früh morgens aufstehen musste weil ja spieltage oder irgendwelche Tuniere wahren. Ich war in ganz Deutschland unterwegs auch ziemlich erfolgreich ,aber ich bildete mir damals ein, ich verpasse alles und muss mehr zeit mit meinen Freunden verbringen. Ja.. also hab ichs so durchgezogen und mit 12 dann gleich mal mit am kumpel was kiffen angefangen. wir ham uns halb tod gelacht immer und unser einziges Problem war das es ja unsere Eltern ned mitbekommen.Es kamen immer mehr Leute dazu (Konsumenten jeglicher Drogen von 16-35Jahre)immer mehr Wohnungen wo rund um die uhr session war. Ich hab dann natürlich auch angefangen gras und hasch zu verkaufen da ich immer gute connections hatte um meinen Teil des Kuchens gesichtert zu haben und etwas geld sprang auch noch raus! So mit 15 hat ich dann bekanntschaft mit Mr Speed und XTC ,deren Wirkung ich eigendlich auch mochte aber das mal ausnahmsweise am Wochenende ...Ich war ein überzeugter Kiffer,der tägliche rauchte und das began gleich nach dem aufstehen und nur Bong natürlich..Das ging solange bis ich 6 Wochen Pause hatte weil ich urplötzlich und keiner wusste woher es kam, eine hammermäsige Depression hatte und ins BKH musste. Dann wurde ich entlassen und das Spiel wiederholte sich , weil wenns eim gut geht kann man sich nicht vorstellen wie eine Depression ist...und wenn man in einer schweren Depression ist wirds auch nie wieder gut werden denkt man.Aufjedenfall gings mir halt wieder gut und ich konsumierte weiter bis 2te Einlieferung. Nach dieser Entlassung hab ichs ma dann richtig eingeschenkt. Mitschuld war ein Mädchen das sich in mich verliebte und hauptsächlich Speedsüchtig war.Wir kamen zusammen und ich bekam alles geschenkt. sie hat mir alles gezahlt speed, teile, alkohol,wir feierten jedes wochenende durch bis ich dann anfing eine sucht zu entwickeln und auch unter der woche drauf war...das heisst seit ich 12 bin kiffen täglich bis 22 und von 19 bis 22 amphetamin fast täglich ab und an auch trips und koks zu dieser zeit hab ich alles mal ausprobiert.Nannte das immer Selbstexperiment,diese warn auch ziemlich intressant auf trips oda schwammerl aber das will ich euch eigendlich nicht hiermit sagen. Bin jetz 23J. schreib das grad hier im BKH mitlerweile ists mein 4ter Aufenthalt..ich hab die schlimmsten Depressionen durchgemacht die sich ein Depressiver vorstellen kann und ich wollte wochenlang nichts andres als sterben. Ich hatte gute aber auch schlechte zeiten mit Drogen. hab sogar n meister und n Führerschein total im Rausch gmacht es war für mich einfach nix besonderes drauf zu sein. ich wars gewohnt sonst wärs nicht gegangen. Also ich hab meine Erfahrungen gemacht Fehler öfters wiederholt weil ichs nicht geglaubt hab aber in meinem Leben is jetz kein Platz mehr für irgendwelche Drogen oder so .Werd jetzt mal a Leben ohne Drogen kennenlernen. Hoff i schaffs.. die nächste Depression würd i ned überleben..So harmlos is the devils white snow ned redets euch nix ein . Irgenwann zahlt jeder. der eine mehr der andre weniger.. an jeden von euch meinen größten respekt der ohne drogen glücklich und zufrieden durchs leben geht oder einen entzug geschafft hat I wünsch euch als guade mfg TOM

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.