Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

dope

hallo erst mal hier mal meine erfahrungen zu den verschiedenen drogen also los gings bei mir schon ziemlich früh (mit 9 Jahren), hab da mit dem rauchen angefangen, wie wir als kinder waren haben wir uns dabei natürlich ziemlich erwachsen gefühlt und bla bla ihr wisst schon. Mit 13 kam dann mein erster Topf den mir ein Kumpel spendiert hat. Mich hats ziemlich weggehauen und es hat mir Spaß gemacht. Naja danach vll einmal im halben jahr oder so nen joint aber das wars dann auch schon wieder, ich kam damals einfach an nix ran was vll auch gut so war. doch dann mit 16 gings los: Ich lernte einen dealer kennen der mich seitdem regelmäßig mitdope versorgt, mittlerweile rauche ich teilweise bis zu 40 oder sogar 50 Töpfe am Tag wenn ich meine es mal wieder übertreiben zu müssen. Ich hätte nie gedacht dass sich die ganze sache so steigern kann. Nebenbei auch noch viele andere Drogen ausprobiert wie E, Pep, Koka oder einmalig auch H gezogen. Aber alle andere Drogen sin nich so mein Ding. Hab zu viel Respekt vor der Sucht. Naja außer eben das Gras. Aber es hat auch vorteile: Ich trinke seitdem ich kiffe selten oder gar keinen Alkohol mehr ( früher min. 1-2 Bier am Tag) und ich bin netter, offener und freundlicher zu allen Leuten und gehe optimistisch in den Tag. Naja vll werd ich meinen Konsum demnächst wieder einschränken zumindestens spätestens wenn die Ferien vorbei sind und ich mich wieder auf die Schule konzentrieren muss. Naja Peace Out und lasst uns chillen :)

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?