Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Drogen rauben dir Gefühle und Seele

Joa also, da meine Mutter mehrere Jahre Alki war, fragte ich mich mit 12 was sie denn am Alk so reißt. Also fing ich an zu trinken mit meinem besten freund der selbst erst 13 war. Damals war ich noch auf`m gymi, doch das sollte sich bald ändern. Als ich vom 12- 14 Lebensjahr trank ich oft und viel auch nach der Schule und auch meist immer was hartes. Meine eltern merkten nix. Ich war nicht dumm, wusste wie ich`s verheimlichen konnte. Nach meiner ersten Bewusstlosigkeit vom alk mit 13, verschlechterten sich auch meine noten und ich ging auf die realschule, nun ja ich musste was neues haben alk war langweilig geworden, also fing ich mit 14 zu kiffen an. Mit 15 lernte ich meinen Freund kennen der damals 20 war und auch kiffer. Mit ihm nahm ich das erste mal Speed, Xtc und Koks. Die schule interessierte mich nicht mehr. Ich brauchte mit 16 jeden Tag Gras, da ich psychisch voll abhängig war, zu der zeit war meine mutter im Alkentzug. Ich hatte nur noch Freunde die Drogen nahmen, ich war auch nicht mehr mit meinen freund zusammen, er nahm ja selbst was, aber mein Konsum war ihm zu hoch und er fand es junkymässig. Egal ich fing an morgens ein-drei köpfe zu rauchen, dann wein trinken, mittags gabs ein, zwei pillen und abends wurd dann wieder gekifft. Ich nahm immer mehr xtc, deswegen musste ich auch 2-3 mal ins krankenhaus, mir wars egal, ich wollte breit sein immer breiter. Nach meinem 17 geburtstag kamen meine eltern gar nicht mehr mit mir klar. Meine mutter war trocken, es war eig. nett zuhaus. Blos in meinem verdorgten schädel nahm ich das alles gar nicht mehr war. Nix ballerte mehr also holte ich mir pilze. Ich kam nicht klar und sprang vom Balkon, ich war 3 wochen auf meinen trip, weil ich eine stárke übersosis hatte. Wollte mich auch umbringen, auf pilzen hab ich mich dann auch getraut und wurde dann für drei monate zwangs eingewiesen. Das ist nun 2 Jahre her...ich kiffe seit einem jahr nicht mehr, chemie seit 1 1/2 Jahren nicht mehr, also gar nicht!!! Trinke selten alk 1 mal in 2-3 Monaten, vertrage auch nix mehr. Konzentriere mich auf die Schule und bin Jahrgangsbeste. Ich bin soo froh, dass ich nie Heroin genommen hab. Es war schon ohne körperlichen Entzug schwer von der anderen scheiße los zu kommen!! Also lasst es einfach mit drogen, sie bringen nix gutes.

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.