Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

DXM (Ratiopharm Hustenstiller)

Durch eine Freundin auf das Zeug gekommen, ausprobiert und wahrhaft Gefallen daran gefunden! ;) Die Dosierung ist wichtig... man kann erstmal klein anfangen, wenn man Lust hat, weiter zu trippen, kann man "nachlegen". Gestern war das meine vierte Erfahrung damit: Ich und 2 Freunde haben uns einiges besorgt (4 Schachteln). Wir rührten es erstmal an: Mein Kumpel 20, wir erstmal 18 pro Nase (wollten später nachlegen).. dann bisschen durch die Stadt gelaufen, bis wir es nach gut 1. Stunde schon gemerkt haben. Haben uns kurz erstmal hingesetzt, was uns vorkam wie eine Stunde, waren allerdings nur 10 Minuten.. wir wussten natürlich schon um die Tatsache, dass die Zeit auf DXM sehr langsam vergeht.. Unser nächstes Vorhaben war, aufs Feld rauszulaufen, sind wir dann auch... der Himmel (kurz vorm Sonnenuntergang) schien wie mit Ölstiften gemalt, wir waren sehr gut drauf aber auch erschöpft, weil wir gut 1km auf dem Feld waren (was uns vorkam wie 2 Stunden)!! Danach nahmen wir einen riesen Umweg, die Wirkung ließ dann etwas nach... also setzten wir uns hin und schmissen erstmal noch 9 Tabletten ein, B. nahm noch 6. Wir gingen ein wenig umher, irgendwann trat die weitere Wirkung ein und wir gingen zu einem Kumpel in die Bude. In geschlossenem Raum ist die Wirkung noch viel größer, wir schwitzten (eine unangenehme Nebenwirkung) doch es ging uns eigentlich ganz gut. Irgendwann sind wir dann eingepennt, mitten in der Nacht (ca. nach 3 Stunden) hatte ich dann Lust nach Hause zu gehen und stand auf. Erst einmal drehte sich alles und ich machte mich auf den Heimweg, wo eig. soweit alles normal war. Zuhause angekommen schlief ich bald ein, als ich nach 6 Stunden aufwachte, war die Wirkung noch immer stückweise erhalten, ich hatte Probleme mit dem Gleichgewicht und fühlte mich noch unnormal leicht, alles in allem ging es mir aber Spitze! Ich würde es als Einstieg eigentlich schon empfehlen, aber man sollte es nicht übertreiben! 10 Pillen (bzw 300mg) reichen anfangs locker, man sollte möglichst eine nicht-trippende Person dabei haben, wenn man es zum ersten Mal macht! Nebenwirkungen sind übrigens die Hitzewallungen, die man immer zwischendurch bekommt, sowie das Jucken (meist am Kopf und an den Beinen)!

Substanzen

  • Medikamente

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 5.