Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Ein Jahrzehnt mit Speed

Hallo liebe Konsumenten/ Nichtkonsumenten

Bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen und wollt nun auch mal was dazu schreiben. Bei mir betriffts den Dauerkonsum von Pep. Angefangen hab ich 1995 gelegentlich bis selten Pep zu ziehen. Das zog sich dann bis ins Jahr 2000, genauer 2002. In diesem Jahr hörte ich komplett mit dem Saufen(Alkohol) auf. Das steigerte irgendwie meinen Pepkonsum, bis es Mitte des jahres 2002 schon täglich wurde. Da ich auch nen schwierigen Job gemacht/mache und gerne feiern ging/gehe, war es dann für mich irgendwie völlig normal zu ziehen und um zu schlafen zu kiffen. Und das bis heute. Klar gewisse Defizite merk ich hier und da, aber die sind in meinem Fall nicht leistungsmindernd. Mein Arzt hat mir (bis jetzt) auch noch keine schwere Krankheit diagnostziert. Mir machts Spaß was zu nehmen, weiß dabei natürlich das ich süchtig bin. jetzt würden manche denken: "Junge, komm mal wieder in die Realität zurück." Ich bin in der Realität und mir gehts gut dabei:-) jeder muß für sich selber wissen, was gut oder schlecht für einen ist und dabei sein Leben gestaltet. Ich mach das so seit 7,5 Jahren und hab dabei alle wichtigen Gesellschaftsnormen erfüllt. Übrigens die Menge hab ich über die Jahre auch nur gering erhöht.
Ich übertreibs zwar, aber in Maßen :)

So und jetzt könnter glauben oder denken was ihr wollt, aber ich bin so glücklicherund komm seelisch mit klar..(nur ohne nicht, das ist für mich (noch) nicht schlimm..

Euer Dauerkonsument

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 3?