Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Eine Sache für sich...

War damals noch 16 Jahre jung, und als Berliner Kid wird man mit Drogen fast ständig konfrontiert. Egal obs damals noch am WE ins Konti ging, oder wir malen gehen wollten, Drogen waren fast ständig dabei. Ich weiss auch ehrlich gesagt nicht ob mein Bericht Euch was bringt, aber naja. Ich werde Euch einfach mal meine ersten beiden Ehrfahrungen mit LSD erzählen. Das erste mal saß ich mit 4 Atzen anner Hermannstrasse und wir waren kurz vorher noch im Downstairsshop, Cans kaufen... Wollten bomben gehen und haben dis auch getan. Kurz bevor wir auf die Gleisen kamen, hab ich LSD genommen. Dauerte meines Erachtens nach unendlich viel Zeit bis ich was merkte, am Ende war es nicht lang, es kam mir nur so vor. Alles dunkel, wir vermummt und die Cans im Rucksack, auf gehts. Als dann die Wirkung eintrat sah ich alles ganz anders. Die Skizzen die ich mir mitgenommen hatte brauchte ich garnicht mehr weil mir jeder Handgriff im Kopf saß und ich den immer, bevor ich was gemacht hab, vorher wie ein Video vor meinem geistigen Auge sah... So ging das ca. 10 Minuten, bis wir fertig wahren. Leider waren 2 Wachleute genau am falschen Zeitpunkt vor Ort, und wir rannten. Das ging überhaupt nicht !!! Ich hab fast angefangen zu heulen, ich bin gerannt wie Sau, leider in die völlig falsche Richtung, die Musik auf meinem MP3-Player setzte auf einmal vom Ganja-Lied von Benji in Techno um und mein Leben kam mir vor wie im Film... Totale Panik, ich wusste garnicht mehr was los ist... Totales Chaos, alles war schief, ohne Freunde wär ich wahrscheinlich in den Fluss gesprung -,- Das kann ich niemanden empfehlen, also vor wichtigen oder vllt. chaotischen Aktionen was zu nehmen ist dumm, wie ich eben gewesen bin. Das 2. Mal war dann 4 Monate später, ich saß allein mit meinem Weib zuhause und da kam ich eben auf die Idee was zu nehmen... Stress gabs nicht, war Samstag Abend und meine Eltern in Stuttgart. Genommen, hingelegt und etwas Fern geguckt. Als es dann losging wollte ich nur noch raus, Fernsehen kam mir zu stressig vor. Ich raus in den Treptower Park und mir alles mit dem Weib angeschaut... Einfach fantastisch! So schön war die Natur noch nie... Als mir dann aber etwas bammelig wurde und ich leichte Paranoia bekam aufgrund das es dunkel war, und ich dann im normal geschärfte Ohren sowie Augen habe, alles im Blick... Das war leider nicht möglich wegen der Droge. Also, um bloß nicht durchzudrehen ab nach Hause... Tee getrunken und alles wurde wieder gut. Also hab ich den Block ausgepackt und das Skizzieren ging los, zu der Musik von Sido"s Sureshot Song -> Wahnsinn. Und der Sex war unglaublich... Diese Droge so zunehmen ist zwar nicht das Beste, generell sind Drogen scheisse weil sie die Realität verdrehen und du nicht mehr du selbst bist, weil du sonst ja keine Drogen nehmen bräuchtest, aber wenn man es nehmen will, sorgt um gottes Willen dafür das ihr Euch in der Umgebung wo ihr euch befindet auch wohl fühlt. Disco muss beim First nicht sein, echt nicht. Disco Lichter und die Musik können schlimmer sein als man denkt. Wohle Umgebung, Ruhe haben, dann kanns losgehen. Aber wie gesagt, den Kopf immer einschalten, nie, wirklich nie sinnlos oder ungeachtet der Wirkung drogen nehmen. Hauta...

Substanzen

  • LSD

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 3.