Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

erfahrung mit metadon bi

erstmal mochte ich auf die apothekerin reagieren und ihr abrahten mit ihrem kunden etwas anzufangen wenn sie nicht 100 prozent ausschließen kann sich in nicht zu begeben was sie noch nie konsumiert hat 100 prozentig kann nur jemand sein der in stabilen verhältnissen lebt und stabil ist und von drogen einen weiten inneren abstand hat wenn aber das leben wackelig ist und die gefühle wie in einer achterbahn sind der gedanke schon mal kam zu versuchen oder sogar irgend eine regelmeßige tabletten, alk oder ander sachen genommen wurden sollte die apothekerin die finger davon laßen auch gehört sehr viel innere stärke die höhen und tiefen mit einem drogisten zu durchleben, denn auch wenn er es nicht will ein rückfall kann jederzeit passieren ohne vorwahrnung und ohne jemanden treffen zu wollen doch der partner kommt schnell in die rolle sich zu zermartern und die schuld bei sich zu suchen es ist ein spiel mit dem feuer und das sollte sich die apothekerin bewußt machen ich selbst habe sehr lange subutex bekommen und habe dann umgestellt auf l-polamedon beim subutex habe ich viele nebenwirkungen gehabt und es hat auch nicht gereicht den kopf still zu bekommen durch das pola geht es mir heute besser und ich danke meinem artzt das er mich umgestellt hat er war der erste vorher wurde ich von 4 anderen ärzten substituiert und keiner wollte mich umstellen einige meinten es sei eine verschlechterung andere meinten das pola breit macht andere waren der meinung es würde bei mir nicht das richtige sein nur ein arzt hatte den mut und ich fühle mich besser denn je das extreme schwitzen nervt mich nur da die leute immer geschockt schauen wie kann ein dünner mensch so schwitzen die suppe läuft und man kann nichts tun eckelhaft aber ansonsten fühle ich mich fitter ich erlebe oft das einige über ihren arzt meckern und ich muß sagen wir sollten froh sein das sich ärzte dazu bereit erklehren uns zu begleiten obwohl sie immer wieder verarscht belogen beklaut oder betrogen werden trozdem kümmern sie sich um uns ohne sie dürften wir weiter schore kaufen und spritzen bis wir umfallen diese ärzte erspahren uns unmengen an geld aus zu geben, dreckigen stoff konsumieren zu müßen, krimminele wege zu gehn um die sucht zu finanzieren zu können, sie erspahren uns streß mit der polizei, auch vor haftstrafen schützt das und sie geben sich jeden tag mühe obwohl es von der gesellschaft immernoch verpöhnt wird all das nehmen sie in kauf für menschen die ihr leben wegschmeißen und in der sucht gefangen sind jeder bekommt ne changse und daher finde ich es unrecht wenn einige sich hinstellen und über iheren arzt so abschimpfen sie sind es die vergessen das dieser ,,idiot´´ der ist der sie auch vor so einem leben bewahrt und ihnen die chance giebt wieder in der gesellschaft einen platz zu finden er ist es der uns kallte entzüge ersparrt mit unentlichen qualen daran sollten wir immer denken wenn wir in seine praksis gehen morgens und es zur selbstverstentlichkeit geworden ist bitte denkt daran wenn euch mal wieder etwas quer sitzt und ihr denk ab und zu drann

Substanzen

  • Substitutionsmittel

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 8.