Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Erstes Mal 1-P LSD und halbes Teil Ecstasy

Hey Freunde!

Person: Ich bin relativ jung, weiblich wiege 55 Kg und habe schon Erfahrung mit MDMA, Ecstasy und Cannabis (jetzt auch mit LSD)

Set: Psychisch ging es mir ein paar Tage relativ schlecht und kurz vor dem pappen hatte ich Streit mit meinem Freund, deswegen hatte ich auch ein bisschen Angst vor einem Badtrip

Setting: Meine beste Freundin, mein Freund, eine gute Freunin und ich + mein Hund. Es war klar das wir die nächten 2 Tage allein zuhause sind also keine Angst davor erwischt zu werden. Das Haus gehörte ganz uns. Zwei von uns hatten schon Erfahrungen mit LSD gemacht. Wir hatten keinen Trippsitter.

Unser Trip: Um halb 3 haben wir alle zusammen eine Pappe genommen (75 Mikrogramm habe ich genommen.) Wir haben ungefähr 45 Minuten gewartet, um die Zeit zu vertreiben haben wir Wii gespielt. Das war nach ner Zeit relativ langweilig und meine beste Freundin und ich sind mit meinem Hund spazieren gegangen, die anderen blieben zuhause. Auf dem Weg zu einer riesen Wiese begannen wir dann auch schon etwas zu spüren. Da ich Angst hatte meinen Hund zu verlieren bindete ich ihn an mich dran. Wir liefen über die Wiese und hatten das Gefühl auf einem unterirdischen See zu laufen und durch viele Vegetationen zu laufen. Bis wir auf einem Fleck vertrockneten Gras kamen und wir waren uns sicher das, dass die Wüste ist wir spürten sogar diese Hitze! Dort blieben wir eine Zeit. Als wir wieder zurück laufen wollten kamen wir an einem großen Plakat vorbei auf dem ein Haus abgebildet war und dann kamen die Optiks mit einem Schlag. Die Hauswand drehte sich, bildete Gesichter, Tiere und Formen das Plakat lies Wirklichkeit und Phantasie miteinander verschwimmen, dass war echt krass. Wir waren sehr lange da aber irgendwann wollten wir den anderen auch dieses Haus zeigen und liefen zurück. Als wir ankamen waren die anderen auch schon voll am trippeln, kifften wir 2  Joints. Ich merkte aber nicht ihre Wirkung. Wir hatten noch Teile (250mg) davon nahm ich ein halbes Teil und meine andere Freunin 1 1/2. Ich kann nicht sagen ob ich im Nachhinein das Teil gespürt habe oder nicht aber meine Freunin hat die Teile gespürt. Es wurde schon langsam dunkel und wir machten uns auf dem Küchenboden bequem. Dort war bei allen dann er Höhepunkt wir sahen Sachen in der Dunkelheit und liesen uns einfach nur treiben. Die Autos liesen immer Lichter durch das Haus scheinen was sehr cool wirkte. Nach einer langen Zeit gingen wir dann ins Wohnzimmer, dort war die Holztür seeehr  verschickend sie drehte sich und ich sah eindeutig wie ein Labrador traurig war, dann wieder glücklich, dann rannte und spielte in der Tür drin. 

 

Paar Extras was ich sagen will:

- ich hatte nicht einmal Zeit etwas zu essen und auch keine Lust

-das Runterkommen ist sehr sehr nervig und dauert seeehr lang 

-meine Freundin hat Sprüche vorgelesen die sehr emotional waren das war echt schön 

-Tripper Viedeos auf YouTube sind meeega gut und machen sehr viel Spaß zu schauen 

-wir haben vor dem Trip eine Tripperplaylist gemacht, überall und immer war Musik das war schön

-ein Candyflip ist sehr unnötig und ich würde es nicht mehr machen 

 

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA
  • LSD
  • Mischkonsum
  • Sonstige Substanzen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 8.