Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Erstes Mal speed

Zuerst einmal etwas zu meiner Person: 16 Jahre alt, 1.63m groß und wiege 45Kg.

Gestern Abend fuhren zwei Freunde und ich zu einem Dealer nach Hause. Wir nennen ihn einfach mal C. Das war für mich das erste Mal bei ihm Zuhause. Wir hatten dieses Treffen schon einige Tage vorher geplant und abgemacht, dass C. uns 5g weed und 1g speed besorgen würde. Um ca. 19 Uhr waren wir dann in seiner Wohnung. Ich war etwas nervös, weil ich vorher noch nie bei einem Dealer zu Hause war und ich an diesem Abend zum ersten Mal speed ziehen wollte. Er war uns gegenüber total entgegen kommend und brachte uns direkt was zum Trinken und baute uns eine fette Tüte. Ich rauchte allerdings erst mal nicht mit, da ich die Wirkung des speeds voll spüren wollte. C. legte eine line für mich. Ich zog diese durch ein Kugelschreiber Röhrchen. Nach einigen Minuten verspürte ich plötzlich einen flash, es fühlte sich an wie ein Schauer, der sich über den ganzen Körper zog. Danach fing ich plötzlich an zu zittern, was das ganze Bett, auf dem wir saßen, zum vibrieren brachte. Ich spürte, wie sich meine Stimmung und mein Selbstvertrauen verbesserte. Ich war sehr fixiert auf das, was C. sagte und fand es total interessant und logisch. Er war total fürsorglich und absolut liebenswürdig und wir haben uns alle bei ihm bedankt und ihm gesagt, dass er einfach der netteste Mensch auf diesem Planeten ist.  (Wirklich.) Wir haben uns nett unterhalten und die Stimmung war echt gut. Ich hätte die ganze Nacht da bleiben können. Später zog ich noch eine line und wir rauchten uns noch einen joint. Danach machten wir uns auf den Weg zum Bahnhof. Die Ampeln am Straßenrand haben mich total fasziniert, weil sie so schön strahlend geleuchtet haben. Das einzig negative war, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte, weil ich immer noch total hibbelig war. Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich die Erfahrung absolut gelohnt hat und ich jetzt öfters mal eine line ziehen will :).

 

 

Substanzen

  • Cannabis
  • Eltern / Angehörige
  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Kommentar von drug scouts |

Liebe Leute: auch wenn das Interesse an verschiedenen Substanzen groß ist: Wartet noch ein bisschen mit dem Konsum. Mit 16 ist man noch mitten in der geistigen und körperlichen Entwicklung.

Kommentar von Gast |

alles schön und gut ABER...

alles schön und gut ABER... mit 16 Jahren würde ich noch etwas kürzer treten. Speed ist nun mal nicht das reinste Zeug und macht einen schnell abhängig. Pass mit deinem Konsum etwas auf. Auch wenn es immer geil ist drauf zu sein... wenn du 25 bist und eventuell was erreichen willst oder wolltest könnte dir das einiges vermiesen! 

Kommentar von Gast |

Lass es erstmal weg

Hey. Schön, dass du so gute Erfahrungen mit Speed gemacht hast beim ersten Mal. 
Würde dir dennoch empfehlen, das Zeug in deinem Alter erstmal wegzulassen. Habs mittlerweile schon 3,4 mal genommen (bin 17) und mir wurde in der letzten Zeit einfach klar, was da überhaupt passiert. Es zerrt deinen Körper total aus, besonders in so jungen Jahren. Ohne die Sachen zu verherrlichen (alles auch nicht ohne), Gras, Teile (Alk würde ich in jedem Alter ablehnen^^) sind körperlich nicht so krass in ihrer Wirkung. Aaaaber Pep.. Mädchen das Zeug ist ge

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?