Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Gehirn hat gebrannt

Wir (eine Freundin und ich) hatten die Tickets schon viele Wochen, wollten aber einen richtigen Zeitpunkt abwarten. Gestern war es dann so weit. Meine Eltern weg... Sturmfrei. Weil ich beim Kiffen schon ab und zu paranoid wurde, hatte ich ein wenig Schiss vor einem Horrortrip, aber lies mich trotzdem darauf ein. Ich hatte Glück. Kein Horrortrip. Im Gegenteil. Es war ein sehr schöner und "zärtlicher" Trip (und zimlich heftig und bunt). Wir nahmen das Ticket und ca 40 Minuten später begann es in meinem Ohr von einer Sekunde auf die andere zu piepsen, als hätte jemand einen Schalter in meinem Kopf umgelegt. Da begann es, in meinem Kopf sehr heiß zu werden. Ich lief lange Zeit mit Eisbeuteln auf meinen Ohren rum und hatte das Gefühl, mein Gehirn würde brennen. Das war das einzig unangenehme an dem Rausch. Sonst war einfach alles perfekt. Alles war gut und schön und ich ließ die Farben mit mir spielen. Mal war blau dominant (die meiste Zeit), dann rot und gegen Ende war es Grün. Farben, Formen, Licht und Schatten... alles schien für mich zu spielen und zu tanzen. Ich war verliebt in alles. ("Alles ist gut, so wie es ist!") Abends war ich auf einer Party einer Freundin und dort begann das, wovor ich auch ein wenig Angst hatte. Trauer, Minderwertigkeitskomplexe, das Gefühl des allein seins. Mir merkte das keiner an, ich war nur einfach sehr ruhig. Und hatte ständig das Verlangen zu Weinen. Heute, ein Tag später, habe ich noch immer starke Kopfschmerzen und mache mir ein wenig Sorgen. Ich bin noch immer ziemlich scheiße drauf (traurig, ruhig...), aber ich denke mir, ich muss die ganzen Erlebnisse von gestern erst einmal verarbeiten. Was es mit dem Gehirn-Brennen auf sich hat, weiß ich nicht. Es war kein normaler Kopfschmerz. Es war einfach sehr heiß und es kribbelte an der Hirnrinde (so fühlte es sich an). Es war auf jeden Fall eine sehr interessante Erfahrung und ich bin froh, es getan zu haben (auch wenn mich mein Kopf noch immer dafür zu hassen scheint). Ein zweites Mal wird es aber nicht geben, denn ich kenne mich und meine Psyche...

Substanzen

  • LSD

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.