Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

gute und schlechte qualität

Ich habe das erste mal, vor einem Jahr, anfang Januar gekokst, aber nur eine Messerspitze. Dann war aber das grosse Tabu gebrochen. Denn Sommer über habe ich dann immer mal wieder, was über verschiedene Kanäle und Kontakte hier in Köln geordert. Immer so ein 1gr., gezahlt habe ich wohl 50 bis 70 euro. insgeasmt sind das wohl bis Herbst, circa 6 gramm gewesen. interessant ist das es in fast keinem fall, ein volles gramm war. die Dealer haben in wahrheit zwischen 0.5 gr und 0.8 gr da reingepackt. Hatte mir zu dem zeitpunkt mal ne Mirkogramm waage besorgt, und testflüssigkeit. ich war dann beruflich für längere Zeit ende des jahres in südamerika. Dort ging es dann natürlich ab. für 15 euro das gramm kriegst du kokain da an jeder Ecke. ich habe dann ruckzuck verschiedene konatkte gehabt und dort dann auch das erstemal sowas wie ein koks rausch gehabt. das Zeug dadrüben ist halt gute qualität und hat echte 50 bis 80 prozent reinheitsgehalt. dadrüben habe ich mit 1 gramm ne ganze nacht genug gehabt. da hatte sich dann eine art "koks sättigungs gefühl" eingestellt. für 12 euro. hier in deutschland müsste man wahrscheinlich 6 deutsche "pseudo koks gramm" ballern um den selben effekt zu haben. wieder in deutschland habe ich dann mal meine testflüssigkeit aus gepackt, und die proben die ich im Sommer in Köln aufgehoben hatte, sowie 2 neue proben von aktuellen ankäufen hier in Köln getestest. grob geschätzt würde ich mal sagen, das von 5 verschiedenen dealern mir wohl ein misch verhältnis von 15prozent koks zu 85%prozent mist, lidokain, streckmittel, speed, pro 1 gr "koks" verkauft haben. was die klein konsumenten hier in deutschland an koks ziehen ist der absolute witz. lasst es leute, ihr werdet hier nur verarscht. einzige ausnahme: ihr kennt den typ der das "kilo" hat, und wenn ihr denn kennt dann lebt ihr gefährlich. Ich habe mich dann mal mit Leuten unterhalten die das Zeugs in den 80ern konsumiert haben, als es pur hier rüberkommen ist, und die meinten sie hätten mal wieder in den letzten 1-2 Jahren was probiert, und die waren der meinung das das was anderes war, aber kein koks. Woran ihr noch daran merken könnt das ihr Mist habt, wenn ihr die Tage nach alle möglichen Schnodder aus eurer Nase rotzen, raus und hoch ziehen könnt. das ist der Streckmittel mist der an sich koks sein müsste. bestraft eure dealer damit das ihe euch den mist nicht andrehen lasst. was das "gute gefühl" (was ja mit dem deutschen zeugs garnicht zur erreichen ist. lol) angeht, das könnt ihr auch über psycho training wie selbst "anchoring" von gute erinnerungen erreichen. das ist wesentlich billiger. mein fazit ist zum thema kokain. das was sie dir hier als solches verkaufen ist es nicht wert dafür geld und gesundheit in gefahr zubringen.

Substanzen

  • Kokain

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.