Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Hasch mit PCP

Es war an einem Wochenende. Ich war eine Nacht lang (die Nacht vom Donnerstag zu Freitag) mit Speed wach. Am Tag danach hatte ich am vormittag in der Schule noch gut weiter gezogen und fuhr dann gegen Abend zu einem Freund auf eine Feier. Gegen Abend kam ich dann auch langsam von dem Speed runter und da ein Kumpel von mir Hasch dabei hatte beschlossen wir es zu rauchen, damit ich nicht auf den Abturn kam ansonsten wäre ich den Rest des Abends nurnoch schlecht gelaunt und hätte keine Lust auf nichts gehabt.

Gesagt getan wir bauten einen Eimer und rauchten das Hasch. Ich lehnte mich zurück hörte entspannende Musik als es passierte. Ich sah das sich vor mir eine Art grüne Tür in der Luft öffnete. Ich dachte hey das Zeug geht ja mal witzig ab, plötzlich flog ich nach vorne und stolperte durch diese Tür durch und es war als wäre ich durch diese Tür in ein Paraleluniversum gegangen. Ich sah plötzlich alles sehr verzerrt, Bilder die an der Wand hingen begannen ihre Formen zu verändern und ich weiss noch das ich zu meinem Kumpel sagte "Man das Zeug was du da hast haut ja echt mächtig rein."

Dann ging ich kurz raus um Luft zu schnappen, weil der Turn einfach viel zu heftig war. Ich bemerkte plötzlich das sich mein Blick ständig auf gewisse Gegenstände zentrierte wenn ich zulang darauf sah. Langsam bekam ich ein wirklich ungutes Gefühl und ich wollte nurnoch runter kommen. Ich beschloss mich hinzulegen und die Augen zu schliessen, doch dass machte die Sache nicht unbedingt besser weil die Haluzinationen noch schlimmer wurden. Plötzlich bemerkte ich das 3. Personen hinter mir standen und sich unterhielten der eine sagte "Was habt ihr getan? Ihr habt ihn umgebracht!" darauf erwiederte der andere "Nein er ist einer Traumwelt, er ist gefangen." Diese Sätze bereiten mir noch heute unbehagen.

Ich ging zu meinen 2 Kumpels die ein Zimmer weiter sasen und fragte sie "Ey wer war denn grad bei mir im Zimmer." Die beiden wussten überhauptnicht wovon ich rede. Dann beschloss ich eine gute Freundin anzurufen (was ich im zugedröhnten Kopf grad noch so hinbekommen habe.) Ich schilderte ihr die Situation und sie beruhigte mich. Ich unterhielt mich mit ihr und sah wärend dessen Fasziniert auf ein paar Bäume die aufeinmal Gesichter bekamen und anfingen zu Tanzen. Als das Gespräch beendet war ging es mir schon etwas besser, dann kamen noch 2 weiter Kumpels und wir hörten Laut Musik und die gute Stimmung half mir ungemein und ich merkte Langsam wie der Turn immer sanfter wurde und sich langsam legte. Um ca. 1 oder 2 Uhr merkte ich nurnoch einen normalen gechillten Hasch turn und entspannte.

Am nächsten Morgen war ich extrem benommen. Da ging die Party allerdingsweiter und ein paar Kollegen die kamen brachten reichlich Speed mit. (Im nachhinein muss ich sagen das ich lieber hätte nach Hause fahren sollen und ausschlafen sollen aber naja.) Wir zogen ein paar Bahnen und feierten den Abend durch. (Ich hatte wärend dem Speed rausch oft das Gefühl zu schweben was ich zunächst auf vermeintliche Streckmittel im Speed geschoben hatte) Allerdings dann in der Nacht zog ich meine Letzte Line auf der Party mir wurde schwindelig und ich hab mich hingelegt und bin dann auch sehr schnell eingeschlafen. (War dann wohl einfach zu viel)

Dann am darauf folgenden Tag ging es mir natürlich sehr mies wobei ich mir erstmal nichts dachte. Als das aber am nächsten Tag immernoch nicht besser war hab ich Langsam schiss bekommen und ich hab mit ein paar Leuten geredet die ebenfalls einige Erfahrungen mit Drogen hatten. Die meisten wussten mir erstmal nicht zu helfen aber einer meiner Kumpels wusste sofort was Sache war. Er meinte direkt "Ist doch klar dein Hasch war garantiert mit PCP gestreckt" was vorallem dadurch bestätigt wurde das auch mein Körper wärend des Rauschs komplett betäubt war, was ich allerdings eben vergessen habe zu erwähnen.

Ich befand mich noch Tage lang danach in einem starken Trance Zustand der allerdings jeden Tag etwas weniger wurde. Und nach einer Woche schliesslich war wieder alles Normal. Die Ironie der ganzen Geschichte war das ich schon ein Jahr zuvor von PCP gehört hatte und seither immer versucht hatte das Zeug bei zu kriegen weils mich total interessiert hat. Nun hab ich es versehentlich genommen und muss im Endeffekt ganz ehrlich sagen dass ich gerne auf diese Erfahrung verzichtet hätte.

PCP kann wahrscheinlich unter normalen Umständen einen schönen Rausch auslösen das will ich nicht bezweifeln. Aber nicht wenn man nen Abturn schiebt, Schlafmangel hat und auch seit 2 Tagen nichts gegessen hat und auf die Nachwirkungen immernoch Pep zieht. Dieser Text ist sehr lang und da ich jetzt schon Müde bin, habe ich keine Lust ihn nach Rechtschreibfehlern zu untersuchen. Also wenn ihr welche findet ihr wisst ja...

Substanzen

  • Cannabis
  • PCP

Zurück

Kommentare

Kommentar von timo |

Wäre halt schon hart krank

Wäre halt schon hart krank wenn man so gemütlich in der Schule einen durchziehen würde und dann pcp kicken würde.

 

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 5?