Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Hasi

Seit drei tagen mache ich nun einen Entzug von Subutex und muss leider feststellen, dass es nun erst richtig los geht. Was mich am meisten nervt, dass man eigentlich weniger Kraft hat sich zu bewegen, aber wenn man liegt, tun die Beine noch mehr weh, Fangen an ´zu zucken,im Rücken und in den Armen ist ein sehr eckliges Gefühl und dieses ewige hin und her welzen. Ich weiss nicht, es macht einen wahnsinning...!Besonders die Angst oder auch das wissen, das es länger an halten wird. Ich habe schon so viele Entzüge hinter mir und so langsam echt die Schnauze voll, das hat es mich nun gelehrt diesen Scheiss nie wieder anzufassen! Vorher war ich auf Metha, versuchte schon nach kurzer Zeit abzusetzten, ich glaub ich war 1,2, ab der zweiten Nacht wars ein Grauen, nach der zweiten Nacht mit den derbsten Krämpfen und ohne Schlaf, flehte ich Morgens heulend an mich wieder zum Gesundheitsamt zu fahren, weil ich es keineswegs aushielt. Dann versuchte ich bei 0,2 abzusetzten, leider wurde ich da dann wieder rückfällig und fing wieder mit Shore an. Ungefäir einen Monat.Bis ich dann wieder Subutex nahm. Hat jemand Tipps wie man am besten diesen Entzug schafft? Oder wie lange er vielleicht gedauert hat?

Substanzen

  • Substitutionsmittel

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.