Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

heftig heftig

die Erfahrung von PCP hatte ich leider unfreiwillig erleben müssen. ich kann ebenfalls nicht verstehen, wie Menschen diese Droge "voll geil" finden können geschweige denn, diese regelmässig zu konsumieren. (Anbei noch eine Bemerkung: toll wenn Ihr sämtliche Med.Bücher durch habt und Euch sämtliches Zeugs eingeschmissen habt. *2mal Daumen hoch* und das dann noch, angeblich, 16jährigen einpressen müsst. Wohl die Selbstachtung auf dem Trip verloren) ...eigentlich wollten wir uns einen gemütlichen Abend mit blauen E"s zu Hause zu bleiben. Wir schmissen zu erst je 1ne Pille.. die erwartete Wirkung blieb aus, daher noch eine. Dann kam so ein leichtes "Fliegegefühl" beim Gehen, warmes Gesicht, leicht abstraktes Denken (Nur keinen richtigen E- Flash). Das war jedoch auch alles. Also Gut, dann wohl noch eine Pille (Sie wurden uns als sehr schwach verkauft). Schlussentlich hatte wohl jeder von uns 5 Pillen intus. Wir dachten uns, dass es das wohl gewesen sein müsste und gingen ins Schlafzimmer um zu schlafen. Jedoch wurde uns immer heisser und der Flash immer kälter. Ich hatte das Gefühl nicht mehr in meinem Körper zu sein. War überall irre warm, alles fühlte sich total Taub an (Zunge, Arme, Beine). Dazwischen gab es so extrem krasse "Schübe" bei welchen ich jedesmal dachte "ciao, schön wars. Scheisse nur, so zu sterben". Die Schübe wurden immer länger und die Abstände dazwischen immer kürzer. Ich verlor total das Zeitempfinden (ich war in meinem Kopf bereits drei Tage vorraus). Jeder Schub schwächte mich noch mehr und mir begann im liegen langsam der Kreislauf abzusacken. Natürlich hatte ich riesen Angst. Wir waren zu zweit und konnten uns unterstützen. Alleine wär ich wohl durchgedreht. Diese Droge ist so krass und kalt. Wärend des gesamten Rausches hat es mir total auf die Psyche geschlage. Depressiv. Wirklich heavy stuff. Ich hatte auch immer das Gefühl erdrückt zu werden von der ganzen Hitze und dem "psycho Druck". Am schlimmsten waren jedoch die Todesgedanken und das Gefühl, nie wieder "normal" werden zu können. Man hat dabei das Gefühl, dass es nie schwächer wird. Die Droge ist die ganze Zeit sehr potent und stark. Irgendwann nach ca. 12h wurden die Abstände zwischen den Schüben wieder länger. Beim letzten Schub hatte ich nur noch eine bitte "bitte, bitte das war der Letzte". Wir blieben noch zwei Tage lang wach (hatten zum Glück Ferien), schauten fern und waren irgendwie total fertig von dem Scheiss (obwohl wir die meiste Zeit nur gelegen haben). Der Kopf war voller negativen Eindrücken und wir konnten uns nur noch in die Arme nehmen um irgendwie wieder Liebe empfinden zu können. Was wir beide total nötig hatten. Frage mich echt, wer so ein Scheiss freiwillig gern nimmt. Kann mir nicht vorstellen, dass man mehr 3-5 solcher Trips übersteht ohne in der Klapse zu landen

Substanzen

  • PCP

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.