Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

HNX

Hallo zusammen, mit ca. 13 Jahren habe ich angefangen zu Kiffen. Es verging auch ca 1 ganzes Jahr in dem ich nur gekifft habe. Dann auf einem Strassenfest warf ich mir mit meinen Kumpels die ersten Trips (Jubi Hofmanner) ein. Der Trip hat mein ganzes Leben verändert. Ab diesen Tag habe ich den Respekt zu allen Drogen verloren. Zwei Wochen später saß ich schon dran und wir haben die ganze nacht gepact (Koks geraucht). Ich fing mit 15 eine Ausbildung an und mit meinem ersten Lohn ging es gleich ab nach Holland Gras und Koks einkaufen um meinen Konsum zu Finanzieren. Eine Woche nach der Holland fahrt wurde mein Zimmer durchsucht von der Polizei. Sie fanden in meinem Zimmer in Haus meiner Eltern ca 70g gras umd 20g Koks. Bis zu der Verhandlung kamen noch ein paar Anzeigen wegen Raub Köperverletzung usw. dazu. So reichte es gleich mit 15 für eine strafe von 29 Monate ohne Bewährung. In Adelsheim (Jugendvollzug) fing es dann mit dem H. an. WO ich arbeitete gab es viele diebereits Ausgang hatten und das H mit rein brauchten. Ich kann mich noch genau an mein 1. H erinnern ich rauchte es auf ein Jogurtbecher Deckel und ich war so breit das ich vergessen habe wo ich war. Ab diesen Tag war nun auch der Respekt vor dem H weg. Ich erleichterte die Jungs auf unserem Stock um ihren Tabak Kaffe usw. um mir die Tage in Adelsheim zu versüßen. So ging es dann knapp 18 Monate weiter, wenn ich ne möglichkeit hatte machte ich mich Dicht. An dem Tag meiner Entlassung war schon alles geplant für die fahrt nach Rotterdam, aber diesmal natürlich um H. zu holen. Mitleerweile bin ich 25 Jahre alt hänge seit Jahren an der Nadel. Es geht rein in den Bau und wieder raus immer das selbe. Ich gehe seit gut vier Jahren zum Arzt und bekomme Metha aber das hat alles nur noch schlimmer gemacht. Ich bekomme 12ml am Tag und die Dosis von sieben Tagen ist nach spätestens 2 Tagen weg. Ich weiß nicht mehr wie es weiter gehen soll. Deshalb rate ich allen die noch können Finger weg. Wer einmal schleckt der weiß wie´s schmeckt. gruss aus Heilbronn

Substanzen

  • Drogen allgemein

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.