Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Horrortrip von Gras, alles irreal

Hi community,

Ich habe gestern einen gemütlichen Abend mit Freunden verbracht der für mich zur Hölle wurde. Angefangen hat alles mit einer gemütlichen Tüte zu 2., ich hab fast nichts gemerkt davon, weil ich seit mehreren Monaten täglich kiffe (oft auch alleine). Dann sind wir zum Kollegen nach Hause gefahren, waren dann zu 5. Nach ca. 3 Stunden haben wir die Bong vorbereitet und wollten uns ins All katapultieren. Ihr müsst wissen es ist eine 6000ml Bong. Ich hab ca ein halbes Köpfchen geraucht und nach ca. 10 minuten ging es los.

Ich bekam Herzrasen und es fühlte sich alles nicht real an, ich bin mir bis jetzt noch nicht sicher ob alles nur ein Traum war oder Realität. Auf einmal hörte ich kurz einfach nichts mehr, sah aber noch wie sich die Münder meiner Kumpels bewegen. Ich hatte Angst an eine Psychose zu haben, ich hatte Panik, dass dieser Zustand für immer bleibt, ich habe mir sogar schon mit Selbstmord gedroht. Es war die pure Hölle. Ich fühlte mich immer mehr Ausgeschlossen, redete kaum noch was, lehnte die Joint ab die die Runde ging und meine Gedanken rasten durch meinen Kopf. Die 45 Minuten die wir am Balkon waren kamen mir vor wie mehrere Stunden.

Danach waren wir wieder im Haus und ich habe ein bisschen geschlafen, glaube ich zumindest. Ich bin mit nicht mehr sicher was dann alles passiert ist. Ddas nächste an das ich mich erinnere war, dass es mir wieder normal gut geht und alles vergessen war (ich konnte mich kaum noch an den Horrortrip erinnern). Es war ca. 3 Uhr morgens. Beim nachhause fahren noch eine gemütliche Tüte geraucht, mir ging es zu der Zeit auch wieder gut, dann nach Hause ins Bett, am nächsten Tag aufgewachen und alles fühlte sich komisch an. Es fühlt sich an wie wenn das nicht die Realität ist, ich weiß aber dass es sie ist.

Ich hab keine bekannten Psychischen Erkrankungen, bzw. Veranlagungen. Ich habe allerdings schon öfter über das Kiffen nachgedacht und was ist falls ich eine Psychose bekomme.

Ich wollte mal fragen ob jemand ähnliche Erfahrungen hat und was diejenigen gemacht haben.

MfG
Anonym

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Kommentar von Gast |

Habe selber ungefähr ca 7-8

Habe selber ungefähr ca 7-8 Jahre gedübelt, war alles in Ordnung bis zum Schluss auch faxen geschoben...Herzrasen und so Filme gekriegt, war für mich irgwie Zeichen aufzuhören! Liegt meiner Meinung nach nämlich schon irgwo an der Psyche, wobei bei mir auch nichts bekannt ist oder so!

Würde aber auch behaupten lag daran das du Kopf mit großen Bong geraucht hast, sprich hat warscheinlich ziemlich geknallt...also eher langsam anfangen oder Tüte!

Falls nochmal hast würd ich evtl. gucken ob aufhörst, denn Weed KANN was in deiner Psyche hervorheben, muss ja nichts diagnostiziert sein oder so

Kommen halt nicht alle mit kla, muss aber auch sagen so viel aufhören auf jedenfall ziemlich leicht!

 

Kommentar von Miki |

Niemals reinsteigern

Ich denke du hast dich da zu sehr reingesteigert ich hatte mal auch sowas alles kam mir wie in einem Traum vor ich nahm auch irgendwie niemanden meh

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.