Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Ich bin süchtig nach Ott...

Servus Deutschland,

ich kann mich noch ganz genau errinern, mein erster chibbid...ich war vierzehn und ein kollege von mir hat an der bushalte bei uns piece gefunden...wenn das kein schicksal ist, wie auch immer...wir fuhren zur tanke mit unseren getuneten rollern und kauften uns kurze blättchen (wir hatten kp von longpapers) anschließend ab zu ihm, seine ma war weg, und er rollte einen....es war wahnsinnig chillig mit krassen lachflashs...nun ja ich kiffte seit dem nicht jeden tag aber schon durchaus fast jedes weekend...klar ich war ja damals noch nich süchtig und konnte problemlos auch mal par wochen pause machen....das war echt ne geile zeit, ich fand meine liebe zu underground hip hop und liebte diese leidenschaft sehr stark, dazu muss man sagen das meine noten, ich ging zur realschule, auch noch ganz gut waren...ich war zwar noch nie einer der gelernt hat aber ich kam immer chillig durch...bis auf einmal, es war echt komisch...villeicht 1 jahr später nach all diesem merkte ich wie ich langsam immer öfters zu meinem dealer rannte, in meinem hinterkopf stellte sich mein unterbewusstsein immer die frage bin ich süchtig nach ott? wird es zu viel? die schule lies auch nach...die neunte musste ich dann wiederholen was mich persönlich krass abfuckte, einfach die tatsache das ich noch mal ein jahr länger in der scheis schule sitzen musste...

UND JETZT MEINE FREUNDE KOMMEN WIR ZUM HAUPTTEIL MEINER SCHÖNEN STORY,

ich chillte nun fast jeden tag mit freunden, natürlich stets dabei: feinstes indoor mit nem extrem hohen thc gehalt....war auch immer echt lustig, bis einer meiner besten kollegen mal sagte joints kicken ihn nicht mehr....mhh i.wie prägte sich dieser satz bei uns allen ein und wir probierten mal bong aus.....das erste mal kickte es so verfickt weg....es war einfach etwas neues welches allein schon den anreiz es öfters zu nehmen erhöhte...mit der bong ging dann alles sehr schnell, innerhalb von einem monat transformierte ich mich zu einem "bong kiffer" der wirklich garnix mehr auf die reihe brachte...schule abgebrochen usw. bong ist ein hurensohn
in maßen kann ja alles gut und recht sein aber wenn man innerhalb von 2h sich 8 köpfchen auf ner ehle 1000 gibt...das ist kein schönes leben mehr, vor allem vergeht einem das wesentliche: das high, du hast garkein richtiges high mehr, wiederlich sag ich euch!

nun ja was ich euch zu vermitteln versuche ist im prinzip garnix.
das einzigste was ich sagen kann ist...kifft in eurer jugend ohne scheis so viel ihr wollt, probleme kommen so oder so, und eure persönlichkeit bekommt sehr viel früher reife wenn ihr die probleme auch schon früher habt, das ist ein fakt den ich nicht nur an mir sondern an mehreren menschen in meherern jahren festgestellt habe....wie auch immer, raucht tüten und blunts aber verfickte scheise lasst eure finger von bong, diese aussage kostet für mich sehr viel überwindung sie zu schreiben den ich persönlich plädiere dafür das jeder mensch die freiheit hat dies selbst zu entscheiden, aber ich sage euch bong ist nicht real, im sinne des highs natürlich...es verleiht dir ein high das von dem graß aus an sich nicht möglich ist, ihr könnt es ja alle ausprobieren, i.wann müsst ihr in ne klinik und das wegen ott, fakt ist nämlich, auch dies beruht auf erfahrungen, ein typ der wegen gras in ne klinik muss, ist kaputter als eine kokanase...natürlich seelisch bedingt...
auch dies ist personenbedingt wie schon s.o

das high von einem joint gibt dir viel mehr und es cannabis ist eine tolle sache, eine sehr schöne sache :)

mittlerweile rauche ich abends ein zwei tüten, alles easy und es tut mir gut ;)

Mit freundlichen grüßen, Salute!

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 7.