Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

an: ich weiss nicht mehr was ich machen soll

Hallo, du, ich weiß sehr genau, was du durchmachst. Ich habe zu mehreren Zeiten in meinem Leben Pillen genommen, die ich von Bekannten bekam, weil ich mal an Depressionen und Schlafstörungen gelitten habe, zuletzt vor ein paar Monaten. Das ist auch immer gut gegangen, ich musste zwar einmal in ein Krankenhaus, aber ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt hauptsächlich an den pillen lag, davor sind zwei Freunde von mir gestorben, ich denke, das lag ehr da dran. Als ich die das letzte Mal vor ein paar monaten genommen habe, habe ich vorrangig Codein, Valium, andere Schlafmittel (ich glaube auch das Zo-irgendwas) und manchmal Tilidin genommen. Ich war ziehmlich fertig und wollte mich besser fühlen, und ein Bekannter von mir hatte das da, und also dachte sich die Alice: Warum nicht, ist doch bislang immer gut gegangen. Ging auch knapp ein dreiviertel Jahr gut, bis auf manch mal Herzrasen und Überdrehtheit. Dann ging ich einmal aus dem Haus und hatte voll die Panik, dachte, ich geh hier gleich die Wände hoch, ich brech hier zusammen, hatte voll Angst. Also wieder back home, aber da ging es mir noch schlimmer, mein Kreislauf kackte auch noch total ab, und ich rief Freunde an, aber ich hörte immer nur, so schnell stirbt man nicht, reiss dich zusammen. Eine Freundin wollte kommen, brauchte aber ewig, und also rief ich mir einen Krankenwagen, die sagten mir aber auch nur, das kommt bei ihnen von der Psyche. Darauf hin berichtete ich meinem Hausartzt dann von meinem Pillenkonsum. Die Panikanfälle hielten aber an, und ich hörte mit den pillen auf, darauf wurde es besser. (Ein bisschzen habe ich das immer noch, aber es geht bergauf). Ich glaube, dass deine panikanfälle von den Pillen kommen und du damit aufhören solltest, man denkt immer, das geht schon, das ist nicht so schlimm, da weiß man wenigstens, was drin ist. Ist aber trotzdem oft scheiße, bei mir war es oft so, dass ich mich morgends frierig und übel fühlte und erstmal drei Codein geschluckt hab, bis es mir besser ging, das ist ja generell auch nicht so wünschenswert. Mir hat es geholfen, Opripramol gegen Panik verschrieben zu bekommen und eine gesprächstherapie anzufangen, in der ich über den Mist reden konnte, der mir schon passiert ist. Wenn das bei dir so heftig ist, ist es wichtig, einen guten Artzt zu haben, der sich mit dir zusammensetzt und mit dir bespricht, wie es weitergehen soll. Vielleicht suchst du dir auch eine gute Selbsthilfegruppe. (Ich hab keine gefunden, aber es soll sie ja geben). Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen und du schreibst mal zurück, wie es dir geht. :) Bye, Alice

Substanzen

  • Benzodiazepine

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.