Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Im Crystal Rausch mein Leben auf Spur halten

+++ "Breaking Meth" - ein Selbsthilfe-Angebot für
Menschen mit Methamphetamin / Crystal – Erfahrung


Erfahrungsbericht:

Hallo,

Ich bin weiblich,21 Jahre alt und  von Beruf Gesundheits und Krankenpflegerin auf einer orthopädischen Station im Krankenhaus.

Ich habe eigentlich ein  geordnetes Umfeld (feste Beziehung,gute Bindung zu meinen Eltern),und der Grund warum ich angefangen habe Drogen zu nehmen war teilweise aus Partyzwecken aber auch um die Realität kurzzeitig auszuschalten und einfach nur Spass zu haben.Ich bin gerne und oft feiern gegangen am liebsten auf Hardtekk Partys mit den richtigen Feierleuten und auch gern mal etwas Ecstasy.Ich liebe es unterwegs zu sein , etwas zu erleben ,hauptsache keine Langeweile.Früher hatte ich viele Freunde,stand fast immer im Mittelpunkt weil viele meine lustige und dabei kluge Art sehr gern mochten .Ich war nie schlecht in der Schule und habe auch meine Ausbildung sehr gut absolviert.

..."Aber warum schreibt die hier etwas rein wenn doch alles so toll und schön ist in ihrem Leben?"fragt ihr euch bestimmt,Also los gehts mit meiner Geschichte..

Ich nehme seit meinem 18.Lebensjahr Drogen ,seit anderthalb Jahren Methamphetamin und seit einem halben Jahr regelmäßig auch unter der Woche(also nichtnur zum feiern gehen ).Damals hab ich wie fast jeder gesagt 'niemals C',aber wenn du es ein paar mal genommen hast, willst du einfach kein Speed mehr ziehen weil eine Line C so gut wirkt wie 5 Lines Speed. Und wenn du dich in Deutschlands Osten umschaust(gerade in der Hardtekk Szene) nimmt es jeder.Glaub mir, jeder. Meine Heimatstadt ist verseucht davon .Von den vielen Freunden ist kaum jemand übrig geblieben,es dreht sich alles nur noch um Stoff und die Menschen verändern sich durch diese Droge charakterlich.(Ich schliesse mich da nicht aus ).Die Feierzeiten sind lange vorbei,es geht nicht mehr um Spass haben und rumblödeln auf dem Parkplatz zur After Hour.Es geht nur noch um das konsumieren an sich.

Ich habe irgendwann angefangen das C unter der Woche zu nehmen, weil der Job für mich hart ist.Obwohl ich meine Arbeit wirklich gern habe und die Patienten immer höchst zufrieden mit mir sind.Die Wechselschichten laugen mich aus,ich bin meistens alleine (Freund auf Montage).Nur meine zweite bessere Hälfte kommt mich ab und zu besuchen.Sie ist meine beste Freundin.Die einzige bei der ich weiß sie würde mich niemals aber auch wirklich niemals hängen lassen.Ein echter Engel auf Erden sozusagen.

Doch die Sache hat einen winzigen Haken...

Sie ist genauso Crystal abhängig wie ich ,und genauso auf der Flucht vor der untröstlichen Realität.Wir halten uns für etwas besseres als die ganzen C - Junkies in meiner Heimat,die haben ja alle keine Arbeit und wahnen vor sich hin .Wir konsumieren zusammen und geben uns oft dem Laber Flash hin, oder fahren doch mal Feiern um den tollen Zeiten von früher nachzueifern.

Wenn ich kein Crystal genommen habe fällt mir die Arbeit schwer,ich muss mir mein Lächeln erzwingen,bin totmüde nach der Arbeit habe keine Lust etwas zu unternehmen mit meinem Freund oder erfreue michnicht an den schönen Dingen .Und schon sind wir da.Im Abhängigkeitsverhalten.Außerdem habe ich noch ein kleines Gewichtsproblem,war früher etwas dicker,durch die Drogen natürlich jetzt schön schlank(Mir passen meine Sachen wieder die ich vor 6 Jahren getragen habe).Schon alleine die riesengroße Angst wieder fett zu werden und unattraktiv zu sein  ist der Gegenspieler zum clean werden.Gesunde Ernährung, Sport alles schon versucht.Nichts macht schlanker(und kaputter) als Meth.

Körperliche Schäden habe ich bisher überhaupt nicht davon getragen weil ich da auch  übertrieben hinterher bin was mein äußeres angeht.(Muss dazu sagen, ich konsumiere im Monat für einige vielleicht lächerliche 0,5g),Psychische Schäden machen sich jedoch unverweigerlich bemerkbar.Ich bin schlechter im Kopfrechnen geworden,viel vergesslicher als früher und ich beziehe viele Dinge auf mich im negativen Sinne.Gebe mir oft die Schuld an vielen Dingen.Irgendwie würde ich auch so ein tolles Leben ohne Drogen führen wollen,aber ich halte mich selber davon ab.Ich fühle mich gelangweilt von den alltäglichem und der Fakt als eigentlich offener und zugänglicher Charakterlich guter Mensch keine Freunde zu haben treibt mich in den Wahnsinn.Als wäre ich von gefühlslosen vom Crystal erfrorenen Zombies umgeben.Meth lässt Gefühle erkalten.

Wie lange ich so noch leben will ? Ehrlich gesagt , keine Ahnung.Vielleicht muss erst etwas ganz schlimmes passieren damit ich es einsehe aufzuhören.Bisher konnte ich alles gut verstecken vor meinem Freund und Familie.Drogenberatung würde für mich nur in Frage kommen wenn sie meinen Schichten angepasst und anonym wäre.Früher hab ich über die Leute gelacht die gesagt haben' Crystal ist eine hinterhältige Droge,sie fängt irgendwann an dich zu kontrollieren ohne dass du es selber merkst'. Heute kann ich nicht mehr ohne sonst würde ich mein Leben glaube ich nicht anständig auf die Reihe kriegen.Die Grenze zwischen ' im Griff haben' und 'Kontrolle verlieren' verwischt viel zu schnell.Menschen haben die dumme Eigenschaft unser ganzes Leben damit zu verbringen dem Glücksgefühl hinterherzujagen,koste es was es wolle und ohne Rücksicht auf Verluste.

Dank euch fürs lesen,  JaynLess.

Substanzen

  • Crystal [Methamphetamin]

Zurück

Kommentare

Kommentar von Pascal |

Dein Bericht

Huhu

Du sagst, di gingest nicht zur Drogen§Suchtberatung ehe deine Schicht angepasst wird? Das klingt nach einer sehr faulen Außrede oder möchtest du das etwas näher erläutern?

Du möchtest eine anonyme Beratung? Nun, da musst du mal über deinen eigenen Schatte springen. Ich war selbst dort und die Leute da sind super freundlich und haben Fälle wie dich zu Hauf. Hatte selber Angst dahin zu gehen, weil man ja gesehen werde könnte usw. Aber das ist Nonsens, denn im Endeffekt kannst du es dir garnicht leisten dir selbst solche Außreden vorzuschieben.

Du musst auch gar nicht machen was die dir sagen. Alles deine Entscheidung. Du kannst einmal hingehen und dann Entscheiden, ob du die Hilfe annehmen willst oder nicht.

Tu dir selbst den gefallen und geh dahin. Du wirst es 100%ig irgendwann bereuen wenn du es nicht tust.

Kommentar von Steve Stoner |

kontinuierlich in die Abhängigkeit

Hi JaynLess,

vielen

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 2.