Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Love - Hate - Love

Ich musste meinen Konsum einstellen, weil ich um meinen Führerschein bange, weil ich ein Strafverfahren wegen Betäubungsmitteln habe. Ich habe für mich persönlich festgestellt, dass die größte Gefahr des regelmäßigen Konsums, abgesehen von der physiologischen Gefährdung des Körpers durch den Qualm, darin besteht, dass man nach Jahren anfängt aus dem Konsum eine Philosophie, eine Lebenseinstellung zu machen. Der Konsum gewinnt mit der Zeit an Kontrolle über einen und man selbst verliert die Kontrolle über den Konsum. Momentan fühle ich mich leer, unausgeglichen und antriebslos. Mir ist aber klar, jedem von euch der das liest ist klar, dass das Glücksgefühl, die Leichtigkeit und Gelassenheit des Kiffers reine Illusion ist. Genauso wie der Alki an der Bar und der Junkie auf dem Klo, gaukelt sich der Kiffer auf dem Sofa Zufriedenheit vor. Am liebsten möchte ich das Zeug verteufeln und sagen "Ich bin fertig mit dem Scheiss" oder "es hat mir nichts gebracht"... wenn ich ehrlich bin will ich aber in netter Gesellschaft und chilligem Sound, bei Sonnenschein am See sitzen und mir`ne richtig dicke Tüte rauchen. Adieu Mary Jane, wir hatten eine schöne Zeit!!

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.