Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

LSD

Ich habe gestern mein zweites mal LSD konsumiert. Da ich beim erstenmal so gut wie nichts gemerkt habe, (bisschen lachflash geschoben und leichtes kribbeln in den händen) schreibe ich nun über diesen trip. Ich war sehr vorsichtig und hatte viel Respekt vor der Droge, da ich einen Freund habe, der eine bipolare Störung durch eine überdosierung entwickelt hat. Dennoch habe ich mich nun an Acid ran gewagt. Nun zum gestrigen Abend. Ich war mit zwei kumpels am abhängen und um 19:30 uhr habe ich eine halbe 300er Buddha Pappe gegönnt. So gegen 20:30 merkte ich ein leicht beschwingtes Gefühl und eine nicht unangenehme Übelkeit. Ich wollte mal in den Spiegel sehen um zu sehen, ob ich Teller habe, aber ich hatte enorme angst vor mir selbst. Konnte mich bis zum Ende des Trips nicht im Spiegel ansehen, ohne angst vor mir zu bekommen. Ich habe bis dahin die ganze Zeit überlegt noch die andere Hälfte zu nehmen aber später stellte sich heraus, dass eine halbe ausgereicht hat (von daher auf jeden Fall die Wirkung abwarten und nicht gleich nachlegen). So gegen 21:00 uhr sind wir raus gegangen, dabei kamen mir die Farben sehr intensiv vor und ich war fast dauerhaft am grinsen, nach einer tüte weed ging das Grinsen in leichte Lachkicks über. Als wir wieder bei mir waren, war ich ein bisschen koordinierungslos und spürte ein starkes kribbeln in den Händen was sich sogar zu einem leichten zittern entwickelte. Als wir wieder raus gingen um den Sonnenuntergang anzusehen, bekam ich auf dem Weg zu unserem Zielort starke Halluzinationen als ich in den Himmel sah. Die Wolken sahen aus als hätte ich durch ein Kaleidoskop geguckt und die Sonne strahlte in den schönsten Lilatönen. Wir haben uns dann bei einem Spielplatz aus so ein Ding gelegt, welches sich dreht ich habe in den Himmel geguckt und meine Optiks genossen (durch die Drehungen wurden die Hallos nochmal krasser!). Als wir wieder nach Hause gingen das war circa um 23:00 uhr entfaltete sich die Wirkung, ich hinterfragte viel (was ab und zu echt bisschen anstrengend war) und schwitze ein bisschen, hatte leichte Bauchschmerzen aber fand es total geil, es fühlte sich an als würde mein Verstand/Geist schweben. Ich lachte sehr viel und aß verschiedene Sachen, bei denen mich der Geschmack immer sehr faszinierte. Als wir online ein paar Skateboardfails ansahen, brach ich aus vor lachen (wirklich krassester lachflasch meines lebens bisher). An das was dann passierte konnte ich mich nichtmehr gut erinnern, ausser, dass ich eine Rick und Morty folge zum ersten mal sah aber auswenig mitgesprochen habe, was die Figuren im Fernseher erzählten. Ich habe meinen Mund aufgemacht und eins zu eins genau das geredet, was aus den Boxen kam, wirklich wirklich krass. Um 5 uhr ging ich ins Bett, fühlte mich zwar ein wenig so als würde ich noch Strahlen aber ich konnte schnell und gut einschlafen. Gegen ende hin hatte ich leichte kopfschmerzen, hielt sich aber in Grenzen. Mein Fazit: Krasse Droge, die man nicht alleine konsumieren sollte und geplant sein sollte, unbedingt auf Set und Setting achten und nichts unüberlegtes tun, am besten noch eine nüchterne Person dabei haben, der man vertraut. Hat mega viel spaß gemacht und ich freue mich darauf noch ein paar mal gebrauch von der Droge zu machen.

Substanzen

  • LSD

Zurück

Kommentare

Kommentar von Leo |

Rick und Morty

Kannst du das mit Rick und Morty nochmal genauer erläutern? Das ist echt ungewöhnlich! Irgendwie magisch wenn du mich fragst

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?