Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

LSD ist nicht nur negativ o.ô

Heyho

Gestern, Freitag, gingen mein Freund und ich an eine darkpsy Party in Olten/Schweiz. Wir nahmen jeh einen halben Filz ( Hofmann) sowie einen ganzen Filz dazu. Der Trip war total gechillt. Wir sassen etwa 2 1/2 Stunden auf dem Sofa, hatten die Augen geschlossen. Mein Freund sah lauter Formen, Farben und so weiter ;), mir erschienen lauter Mandalas und sonstiges Formenzeugs. Irgendwann traten wir dann die Heimreise an, da wir auch schon am Tag zuvor auf der Party und trotz dem Acid recht müde waren.

Die Fahrt war recht amüsant, habe irgendwie die ganze Zeit so vor mich hin gelabert, Freund war mit Fahren beschäftigt. Hrhr..xD Zuhause dann legten wir uns hin und hatten total Fun an so einer Fiberglaslampe. Diese Dinger da mit den.. Dingern o.ô wo das Ding am Ende leuchtet. Recht konfus. o.ô xD Na, so zogen die Stunden dahin und irgendwann gegen 7 Uhr ca sind wir dann doch tatsächlich eingeschlafen. Auch sonst waren die Trips bisher recht amüsant. Uns geht es doch sehr auf den Zeiger, dass man so viele negative Erfahrungsberichte liest. Jemand, der die Texte liest und vor hat Acid zu nehmen, kann da ganz schön Pech mit dem Trip haben.

LSD - resp. ein guter Trip, ist eine rein psychische Sache. Man muss für den Flash bereit sein (auch/vorallem mit dem Unterbewusstsein. Wenn die leise Stimme im Kopf Nein sagt, sollt" man es sein lassen.. Oder auch nicht x) ) , sich nicht dagegen wehren und sich einfach entspannen. Sonst ists logisch, dass es in die Hose geht.. Lsd ist eine wunderbare Substanz. Ich baue gerade die Psychopharmaka ab und so skurril es sich auch anhört, dank dem Acid halten sich die "Entzugserscheinungen" doch recht in Grenzen und durch die veränderte Wahrnehmung während dem Trip fühle ich mich auch am Tag danach meist recht gut - ich/wir sind der Meinung, dass LSD wieder in der PSychiatrie angewandt werden sollte. Es ist phänomenal wie viel man auch unbewusst mit dem Zeugs aufarbeiten kann. Und auch wenn es einen Horrortrip gibt, lernt daraus und versucht, das Positive daran zu sehen.

Kleines Beispiel: Jemand hat riesen Zoff mit seinem Dad. Wenn die Person während dem Trip sämtliche Männer verzerrt und übel aussehend wahrnimmt.. Tja, was will euch dann der Trip sagen? o.ô oder so. So, jetzt ab zur nächsten Party ~ und hört auf so negatives Zeug zu labern.. ô.o Mensch, man lebt nur einmal..

o.ô Adieu x) D&M

Substanzen

  • LSD

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.