Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

MDMA das zweite mal

hey!

vor ein paar wochen hab ich das zweite mal MDMA genommen. das erste mal war vor einem jahr. wie das war, könnt ihr hier nachlesen: http://drugscouts.de/de/experiencereport/mdma-zum-ersten-mal

dieses mal bin ich mit ner freundin auf ne frauenlesbentrans party. die gleiche freundin war auch beim ersten mal dabei. ich hatte vorher 2 bier getrunken, sie glaub ich 2 glas wein. um 1 kamen wir auf der party an, haben uns 200 mg in wasser aufgeolöst und gleich weggetrunken. nach ner halben stunde ging die wirkung los, war nach ner stunde voll da und hielt  dann 2- 3 stunden. unsere augen zitterten, so daß die eigentlich sehr scharfe optik flatterte. wir waren lieb und euphorisch drauf, tanzten erst zu gutem female hip hop, später zu schlechten "dance" versionen irgendwelcher blöden hits. zwischendurch sind wir immer mal wieder upstairs, wo es ruhiger war, mit sofas und bar. zum spaß machten wir ein bisschen paartherapie, das geht mitunter gut mit MDMA, da kommts ja auch her.  wir waren schon ziemlich gut drauf und haben uns sehr wohl gefühlt, mir fiel wieder auf wie angenehm sich räume auf MDMA anfühlen können. eine bekannte, mit der ich streit gehabt hatte, war auch da. in wenigen sekunden war es wieder gutzwischen uns. was sah sie schön aus an dem abend. alles kam mir so bedeutend und gleichzeitig so leicht vor...

um kurz nach 4 haben wir nachgelegt, wieder 200 mg zu zweit, mehr hatten wir auch nicht. wieder kam die wirkung so wie beim ersten mal, diesmal waren die nebenwirkungen aber auffälliger. wir haben ordentlich wasser  und keinen alkohol getrunken und immer mal pause vom tanzen gemacht. aber ich hatte hallus, kann das alleine von dem zeug kommen? die kacheln an der wand sahen immer wieder aus wie puzzleteile, gesichter haben sich manchmal im rhythmus der musik verändert. das hatte ich schonmal bei kiffen- sehr eigenartig. auch sah es so aus, als würde ich zwar in der mitte meines sehfeldes alles normal sehen, aber rundherum drehte es sich öfters. ich hatte auch gesichtszuckungen, das gab sich aber nach ner weile. um 7 war die party zu ende, wir rauchten einen joint um runterzuommen. am schluß hab ich noch eine frau kennengelernt, mit der bin ich dann in einen langweiligen "alternativ" technoclub. wir haben uns dann noch paar stunden unterhalten, war auch super, aber sie hat einen freund und ich mach keine one night stands. um 10  bin ich nach hause (leider hat sie danach den kontakt wieder abgebrochen...).

ich konnte dann nur vier stunden schlafen, die nacht danach fünf. ich fühlte mich sehr zufrieden mit dem rausch, war aber auch ganz schön anstrengend. meine augen haben danach lange weh getan. was mir auch dieses mal auffiel,war die taubheit zwischen den beinen während der wirkung, also das ging erst nach 3 stunden weg. beim nachlegen wars gleich wieder taub. meiner freundin gings auch so. das ist beim tanzen und flirten ziemlich doof. depressive stimmung hab ich in den tagen danach überhaupt nicht gehabt. also das ist schon eine lustige droge, aber auch ganz schön anstrengend und für mich eben längst nicht so gut wie dope im essen. ich glaub  zweimal im jahr ist echt okay. das nächste mal werd ich es vielleicht mit nem halben gramm haschisch in der sojamilch kombinieren, bin gespannt wie das wird.

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Knuffsen |

Kann vieles bestätigen

Das mit den Kacheln ist verständlich, da sich deine Wahrnehmung verändert. Insofern sind das keine Hallus. Mit der taubheit im schritt...bei männern ist das ähnlich. Da geht dann eben nix hoch. Und der wenige schlaf ist auch normal, da dein körper eine zeit braucht um den giftstoff auszuscheiden. Zu den zwischenmenschlichen Dingen, auf mdma bist sehr viel offener und empathischer für solche Dinge. Meine Erfahrung ist dass man selbstloser wird. Gruß Knuffknuff

Kommentar von GrwDawg |

Hallus

Hey Knuffknuff,

hab ähnliche Erfahrungen gemacht mit MDMA und Paartherapie und Konfliktbewältigung. Funktioniert super, nur man muss sich auch wirklich vornehmen es zu tun und sich bewusst sein, dass es um das Weiterkommen und die Weiterentwicklung der zwischenmenschlichen Beziehung geht. Was ich dir noch vorne weg nehmen möchte ist, dass du Alkohol bei dieser Sache aussen vor lassen solltest, da es in Kombination mit MDMA zu einer

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.