Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Meine letzte Erfahrung mit Pep

Moin, wollte Mal meine letzte Erfahrung mit Pep teilen. Bin übrigens 20, männlich, 182cm, 65kg.

Das war dieses Wochenende, von Freitag bis Samstag Abend. Hatte mich am Freitag mit zwei Freunden zum Saufen getroffen, haben die Nacht durchgemacht und Samstag morgen sind die wieder abgehauen, bzw ich habe sie zum Bahnhof gebracht. War zu dem Zeitpunkt schon ziemlich voll aber noch unter meiner Kontrolle. Mein Problem ist nur, dass ich ungerne aufhöre zu feiern, wenn ich einmal angefangen habe, deshalb hatte ich die geniale Idee zu nem anderen Kumpel zu gehen, bei dem irgendwie jedes Wochenende Hausparty ist. Ich hatte Glück, als ich ankam, um 7 Uhr morgens, war da gerade Party. Hab mich dann dazugesellt und dann hat schon wer das Pep rausgeholt. Das Zeug hat ganz schön gebrannt, hat aber trotzdem ordentlich geballert, meine Müdigkeit war weg und ich habe mich wieder fit gefühlt. Und so ging das dann halt die ganze Zeit weiter, hab keine Ahnung, wie viel ich gezogen habe, glaub jede halbe Stunde gab's die nächste Line. Irgendwann war es dann 19 Uhr oder so und der Besuch war weg, nur noch ich und der dem die Wohnung gehört waren da. Dann habe ich ihn nochmal nach Pep gefragt, er hat was aufm Tisch gestellt, nur das war irgendwie bräunlich, also dunkler als was wir davor gezogen hatten. Hab dann ne Line gezogen und irgendwie war danach meine Wahrnehmung im Arsch. Ich habe mich die ganze Zeit in seiner Wohnung verlaufen, obwohl das nur 2 Zimmer oder so sind und irgendwie kam er mir dann wie eine ganz andere Person vor, keine Ahnung was ich da gezogen habe oder ob es einfach nur zu viel war, das hat sich auf jeden Fall nicht angefühlt, wie nachm Pep konsumieren. Wir sind dann zum Bahnhof gegangen und haben uns mit bekannten getroffen und in meinem Kopf war es irgendwie 7 Uhr morgens, dabei war es abends. Irgendwann hat er mich nach Hause gebracht, wobei ich mir nicht sicher bin, wie ich zu Hause ankam. Bin dann heute morgen um 3 Uhr aufgewacht, mir ging's ganz gut, habe mich richtig fit gefühlt außer dass mein Rachen komplett rot war und gebrannt hat, aber nach ein paar Stunden kam dann der Kater. Lag im Bett, hatte die ganze Zeit richtige Panik, bin so bei jedem Geräusch zusammengesteckt. Das ging dann bis heute Nachmittag oder so weiter. Gibt irgendwie nichts ekligeres als dieser Pep Kater, aber im Suff ist's halt schon schwierig, darauf zu achten, dass man nicht zu viel konsumiert. 

Das war mein gestriges Erlebnis. 

Substanzen

  • Alkohol
  • Mischkonsum
  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Kommentar von Mrsanonyma |

Einfach krass. Hatte sowas

Einfach krass. Hatte sowas ähnliches mit Koks erlebt, mir ging es so schlimm dass ich bestimmt 4 Tage durchgehend einen Mental Breakdown hatte.

Kommentar von Außerirdischer Triumphator |

Krasse Story, klingt soweit

Krasse Story, klingt soweit eigentlich nach einem normalen Wochenende :p aber wenn Pep zumeist in Weiß Tönen anzutreffen ist und dann was bräunliches auf dem Tisch liegt, dann frage ich doch einfach mal nach was da liegt?! Während ich das gerade schreibe, fällt mir auf, dass ich wahrscheinlich selbst nicht gefragt hätte und einfach Bock auf Party gehabt hätte :D Hast du denn erfahren was es war? Bräunliches klingt für mich nach Hero?! (ich lass mich gerne eines besseren belehren)

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 5.