Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Melde mich mal wieder zu wort...

hey leute.. habe hier schon einmal was geschrieben, dass war aber zu der zeit in der ich von heroin abhängig war. Seit fast 1Monat bin ich clean, bin zur beratungsstelle gegangen die haben mich gleich zu einem arzt geschickt der mich dann auch ins substitutionsprogramm aufgenommen hat. (nehme jetzt 3mg subutex täglich). Und das aus eigener Kraft. Ich habe auch mit meiner Mutter darüber gesprochen, aber halt nur das ich 1Monat das "probiert" habe und nicht 1 Jahr, wie es wirklich ist. Also ist was an den Spruch dran: Wenn man etwas will, dann schafft man es auch. schaut mich an..wenn mich sieht, kommt man niemals auf den gedanken das ich je konsumiert habe, alle haben mir das gesagt sogar meine psychotherapeutin sagt mir dies, denn ich habe schon ne ganze palette an drugs konsumiert (xtc, speed, kokain, marihuana, alkohol) und keiner hat es gecheckt..wie kommt das wohl..ich weiß darauf keine antwort..klar mein charakter hat sich schon dadurch stark verändert aber wenn schon im positiven. ich glaube manchmal muss man solche erfahrungen machen um zu schauen wie & wer man wirklich ist. das ist natürlich keine endschuldigung dafür dass man konsumiert aber manchmal muss das sein. Natürlich hat es auch schlechte seiten, bei mir jedenfalls: meine depressionen haben sich verstärkt und eventuell durchdringen mich manchmal suizid gedanken aber die sind schnell verflogen sobald ich"n sticky rauche. ich weiß nicht ich musste das einfahc loswerden. einfach um zu zeigen das es jeder schaffen kann der es nur WILL!!! Ich denke jedenfalls daran ein buch zu veröffentlichen. die erfahrung spornt mich total an leute. PEACE! & allen viel glück auf euren Weg! ihr wisst schon was ihr tut. Und falls nicht..dann lasst es sein und fangt ein normales leben an! auch wenn es mit metha oder subutex beginnt. besser als irgendwann elendig an shore zu verrecken, denn dass ist soweit das schlimmste..und auch für eure familie und freunden. EURE J.S.

Substanzen

  • Heroin

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 2.