Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Mephedron im Club

Hi,

Hier ist nicht viel passiert, aber es gibt so wenige Berichte zu Mephedron, also lege ich mal los:

Ich selbst würde mich als stabil bezeichnen, ohne Vorgeschichten von psychischen Krankheiten, 35 Jahre alt und mit einigen "Party"-Drogenerfahrungen.

Ich war bereits den ganzen Samstag wach, hatte um 23:00 25 mikrogram LSD genommen (1/4 ticket), was mich nornaler Weise für mindestens 10 Stunden wach hält ohne andere Wirkungen. Und auch 1/2 Tablette Cialis.. (es war ein sex-positiver Club).

Ab Mitternacht war ich mit guten Freunden im Club und habe dort gleich 50 mg MDMA geschluckt (kleine Dosis). Ich war gut drauf und konnte gut tanzen und hatte auch Sex.

09:00 wurde mit dann zum ersten Mal Mephedron angeboten und ich habe eine Line von ca. 25 mg gezogen. Das Zeug hatte ich nicht prüfen können, insofern war es riskant (könnte mit Fentanyl versetzt sein!)

Die Wirkung war nach ein paar Minuten leicht positiv und eurphorisch. In den nächsten Stunden hane ich noch einmal 50mg MDMA und nochmal eine Line Mephedron genommen. Bis 16:00 habe ich dann mit sehr viel Energie weitergetanzt und dazwischen in den Pausen sehr intensive Gespräche mit einer mir vorher Unbekannten Person geführt, wir fühlten und total verbunden. Der Versuch, noch einmal Sex zu haben, scheiterte, denn ich habe keinen mehr hoch bekommen.

Nach dem Club war ich dann noch den ganzen Abend aktiv und bin mit Freunden in der Stad rumgelaufen und wir hatten sehr tiefe Gespräche. Wirklich müde wurde ich erst gegen 23:00, da war ich dann 37 Stunden wach.

Heute ist der nächste Tag und ich fühle mich nach 8h Schlaf zwar wach, kann mich aber kaum konzentrieren. Da ich im Homeoffice arbeite, fällt das kaum auf.

Ich finde es erstaunlich, mit welch geringen Dosen chemischer Drogen ich so lange wach war und getabzt habe, und zwar extrem energiereich getanzt habe, das war schon eher ein stundenanges Workout. Ich bin froh, dass ich in dieser Nacht nicht noch mehr konsumiert habe.

Substanzen

  • Sex und Rausch
  • Sonstige Substanzen

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?