Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

@Pascal B Tramal

Hi! Ich weiß, was du durchmachst. Ein Tag, ohne Tramal ist wie so ein alter Kackfilm, in schwarz-weiß mit lautem Geplärre. Allein der Gedanke, die Dinge zu erledigen, die man an dem Tag machen muss, erscheint wie der Aufstieg auf den Mount Everest, oder schlimmer. Die Versuchung ist Irrsinn dann nicht wieder zu den Pillen zu greifen und plötzlich ist der Mount Everest ein kleiner Hügel und der Kackfilm in High-Def. Es ist fast unmöglich dem zu widerstehen. Ich habe einige Opiate genommen und mit Tramal begonnen, die anderen sind noch ärger, also lass lieber die Finger von Targin und Co. Da geht es dir noch beschissener. Ich bin von dem Zeug weg. Wie viel nimmst du jetzt, 1000mg? O.K. Das hört sich jetzt vielleicht bescheuert an, aber geh das ganz gelassen an. Heute nimmst du 950mg. Eine Woche später 900mg usw. Sicher spürst du das, aber es ist nicht so abgekackt, wie wenn du ganz damit aufhörst- das packt keiner! Lass lange Zeiträume vergehen, wenn eine Woche zu kurz ist, dann legs auf zwei oder drei Wochen aus. Weil Tramal bekanntlich an den Serotonin-Rezeptoren wirkt, wirst du danach Depris schieben. Du brauchst dann einen SSRI, aber pass höllisch auf, dass das Tramal, dann nicht mehr in deinem Körper aktiv ist, sonst kommt es zu schweren Nebenwirkungen (Serotonin-Syndrom). Frag da am besten deinen Doc. Die Sache dauert lange, ich nehme auch jetzt noch SSRI, aber, wenn du die Sache über einen langen Zeitraum angehst kann es klappen! Alles Gute dafür!

Substanzen

  • Benzodiazepine

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.