Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

RE:@Ersatzdrogen entzug

Ich hatte noch was vergessen zu schreiben,denn Du wolltest ja auch wissen wie man sich "danach" so fühlt.Der Betäubungsschleier weichtja schon während des Entzuges.Man sieht die Farben anders ,viel greller,fast wie mehr 3D-Optik,man bekommt auf einmal viel mehr Feelings auf Musik,die Sinne sind total geschärft,man riecht stärker,hat wieder (mehr)Lust auf Sex usw.. Dieses Annfangsfeeling normalisiert sich nach einer Weile. Allerdings ist man sehr sensibel(ich bins schon so),alles was von aussen kommt oder im Inneren "tobt" wirkt massiv auf einen ein,positiv wie negativ,damit klarzukommen ist sehr schwer! Dann fühlt man seinen Körper ganz anders. Es hört sich verrückt an,aber man fühlt sich älter nach dem Entzug und beginnt auch irgendwie schneller zu altern. Diese Wirkung von Ersatzdrogen hat mir schon eine Substitutionsärztin bestätigt. Wenn man geregelt und recht gesund lebt, sieht man auf Pola meist jünger aus. Ich werde ständig junger geschätzt, auch mein Freund. Nach dem Entzug hat er paar graue Haare und Falten bekommen(er ist 38), was vorher nicht war und seit der Einnahme von Opiaten wieder weg ist. Kein Gag! Dann spürt man auch seinen Körper anders, alle kleinen Zipperlein merkt man wieder, ein eigenartiges Gefühl. Man fühlt sich auf jeden Fall völlig anders. ich habe mich oft gefühlt,als wär mir der Boden unter den Füssen wegezogen worden.aber es gibt da sicher individuelle Unterschiede.Egal wie Du Dich entscheidest, alles Gute!!

Substanzen

  • Substitutionsmittel

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 1?