Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

saufexzesse

hallo! ich wollte auch mal berichten, was ich für scheiß erfahrungen mit alk gemacht habe. mit 15 war habe ich das erste mal richtig alk gesoffen, und war auch sturzbesoffen, habe mich an diesem abend mehrmals übergeben, bin paar mal eingenickt und habe so einige sachen net mehr auf die reihe bekommen. danach habe ich auch zwischendurch mal getrunken, aber nicht gerade oft. dann fingen die partyzeiten bei uns an, ich habe auf fast jeder party bis zum umfallen gesoffen, total oft mit irgendwelchen typen rumgemacht, da ich keinen freund hatte, und durch den alkohol ein "anlehnungsbedürfnis" hatte, und ausserdem meinen spaß haben wollte! viele meiner freunde bewunderten mich anfangs dafür, dass ich als mädel so viel vertragen könnte und auch einige jungs unter den tisch saufen konnte. allerdings häuften sich dann mit der zeit die abstürze und auch black-outs nahmen zu... ich konnte mich teilweise einfach nicht mehr daran erinnern, was ich auf einiges partys gemacht hatte, mit wem ich rumgeknutscht hatte oder wie ich nach hause gekommen war.. langsam wurde es echt peinlich! das schlimmste allerdings war dann das gerede! hinter meinem rücken wurde oft nur noch getuschelt, was für eine schlampe ich doch sei und haben sich über mich und meine abstürze lustig gemacht! wenn andere leute abstürze hatten, was auch des öfteren vorkam, wurde das nie so breit getreten wie bei mir. es ging schon so weit,dass ich manchmal nicht mehr eingeladen wurde, oder auf partys von einigen leuten nur doof angeschaut und/oder einfach ignoriert wurde. auch kam es oft vor, dass einige leute versuchten mich sogar zum trinken zu animieren, damit ich mich wieder vor versammelter mannschaft zum affen mache... naja, mittlerweile kann ich zum glück sagen, dass ich meinen alkoholkonsum erheblich eingeschränkt habe! ich trinke zwar ab und zu immer noch was, abends mal n bisschen bier oder wein (aber nur am wochenende), und gelegentlich trinke ich noch etwas über den durst, dass kommt aber so gut wie nie mehr vor. wenn freunde mich einladen saufen zu gehen, sage ich meist ab, da ich weiß, dass ich wahrscheinlich zu viel trinken werde. eine viel bessere alternative für mich ist der mäßige konsum von cannabis. davon bekommt man keine filmrisse, ist ausgeglichener und mir bekommts viel besser! in dem sinne rate ich von exzessivem alkoholkonsum ab! macht nur schlechte erfahrungen und vetreibt die leute!

Substanzen

  • Alkohol

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.