Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Selbstmedikation Opioide

Ich habe seit anbeginn meiner zeit Knick füße, habe dann in der Ausbildung (Koch) keine Einlagen getragen und mich auch sonst nicht um meine Gesundheit gekümmert. naja die Pubertät ist denk ich bei den meisten ne schwierige zeit.Nun hab ich mit den Jahren starke schmerzen in den  Knie bekommen, war bei einigen Ärzten, die einen Verschrieben mir Noaminsulfon oder Diclafem, Ibu und Paracetamol. Von diesen Medikamenten halte ich nun mal Absolut Garnix! die mögen bei einigen menschen helfen, aber bei mir leider nicht. Also habe ich mich auf eigene Faust auf die Suche gemacht und hab das Internet nach Informationen Durchforstet! Von opioiden haben wir alle schon gehört, aber probiert.... die meisten reden es halt schlecht, weils einfach zu viele gibt die diese medizin Missbrauchen!  So bin ich auf Kratom Gekommen. das Hatt mir anfangs ganz gut gefallen, hab mich dan damit Selbst "medikamentiert"

Die Dosis ständig angepasst, von 2Gramm auf 15 Gramm am Tag ( besser gesagt als Konsumeinheit) Hab das Pulver in Vegetarische hartkapseln gefüllt, und die mit Saft runtergespült, nach ner stunde hab ich dann was gegessen. Dann war mir der Geschmack allerdings trotz Kapseln zu wieder. und ich habe mich nach etwas stärkerem umgesehen, ( nicht weil ich higher werden wollte, sondern weil ich weniger nehmen wollte um gleiche ergebnisse zu erzielen).

So bin ich auf Tramadol gestossen, das mir gleich sehr gefiel. hab dann aber auch noch andere Opioide ausprobiert, und ich nebenher Aufgeklärt, da ich keinen Arzt kenne der sich wirklich Gut mit den Sachen auskennt ( bis auf das schulwissen). So habe ich dann TIlidin, Codeine, Dihydrocodeine, Heroin#3 und Opium ausprobiert. und nein ich bin nicht total abgestürzt.

Tilidin ist soweit ganz ok, wirkt leider nicht so lange, Codeine ist in Mittleren dosierungen auch ok, wirkt aber noch kürzer vll 1std. Dihyrocodeine finde ich nicht wirksam bei schmerzen, was an der Bioverfügbarkeit liegen müsste.

Heroin Nasal, geraucht und Oral finde ichzu Stark, da man Ständig einschläft und nicht mehr wirklich zu irgendwas zu gebrauchen ist, und das will ich ja erreichen. Eine Schmerzfreiheit ohne zu Stark narkotisiert zu sein. allerdings baut dieses zeug so schnell eine Toleranz auf, des man am 3- Tag schon kaum noch einschläft wie am Ersten. Nach einer Konsumpause ist eine Überdosierung und damitverbundene Übelkeit nicht zu unterschätzen. ( ich konnte nichts im magen behalten, kein Wasser keine Milch nix)! das könnte zu einer ungesunden Dehydration führen. Oral ist es sehr schwer einzustellen, die meisten würden entweder zu wenig oder zu viel nehmen, was zu unerwünschten nebenwirkungen führen wird. Die Persöhnliche Orale Dosis herauszufinden Benötigt schon einen Mutiges Versuchskaninchen. ich persöhnlich halte den Oralen Konsum für mich am Sinnvollsten, allerdings nur wenn man Medikamentös darauf eingestellt ist! nicht wenn man es 1-2 mal in der WOche (gelegenheitskonsum) macht! da wäre das Rauchen die ungefährlichste Variante. Leider ist Heroin immer so verunreinigt, dass man es leuten die es aus Medizinischen zwecken bräuchten, nicht empfehlen Kann.

so bin ich wieder Bei Tramadol angekommen, und habe in präperat ohne naloxon gefunden. das ich auch höher als 400 mg dosieren kann, allerdings versuche ich die dosis so niedrig wie möglich zu halten.

mit entzug habe ich keine Probleme, denn ich konsumiere Medizinisches Cannabis gegen Depressionen, das wirkt dem entzug auch wunderbar entgegen, und ergänzt die schmerzstillende Wirkung des Tramals, so dass ich weniger Tamal benötige .

 

Ich hoffe das liest jemand der was damit anfangen Kann.

wir benötigen dringend Kompetentere Ärzte in Deutschland.

 

MFG

Substanzen

  • Heroin
  • Medikamente
  • Sonstige Substanzen

Zurück

Kommentare

Kommentar von Gast |

Bekommst du das medizinische

Bekommst du das medizinische Cannabis ohne weiteres einfach so aufgeschrieben?

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.