Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Speed mein Weg zum "perfekten" Koerper

Hey Leute, erstmal kurz zu mir: Ich bin Weiblich, 21, 158cm gross und wiege 54 Kilo ich hab mir hier schon einiges durchgelesen aber nichts gefunden mit dem ich mich identifizieren konnte, deswegen schreibe ich selbst mal einen Text :) Das erste mal speed habe ich mit 18 gezogen. Zu dem Zeitpunkt bin ich aus einer 4 jaehrigen beziehung gekommen und wollte ablenkung durch freunde. Als wir uns an einem Tag als groessere Gruppe zusammen gesetzt haben, hatte einer meiner Freunde speed dabei. Ich erkundigte mich bei Ihm was das ist, wie es wirkt und welche Nebenwirkungen es gibt. Zu dieser Zeit war ich arbeitslos, frisch getrennt, wieder bei meinen Eltern eingezogen und hatte einfach keine lust alleine Zuhause zu sein. Also hab ich mich immer mit den selben freunden zusammengesetzt und nachdem mir 3 Tage hintereinander speed angeboten wurde, hab ich es irgendwann ausprobiert. Geschmacklich war es nicht der Hit, aber ich habe dannach viele schlaflose aber sehr schoene Naechte mit meinen Freunden verbracht. Es war Sommer und wir haben eine Woche am Weiher den Geburtstag einer Freundin ausgiebig gefeiert, wir hatten alles moegliche an Alkohol, Zigaretten und Drogen aufgestellt. Also haben wir eine Woche jeden tag einige lines speed gezogen, und gras geraucht. Wir waren viel schwimmen, sind vom rand in den weiher gesprungen, haben fussball gespielt oder es zumindest versucht und sehr viel getanzt. Bei all den dingen die ich gemacht habe hatte ich sehr viel energie. Ich muss dazu sagen dass ich in kindheitstagen ADHS deagnostiziert bekommen habe und dementsprechend "medikinet" bekommen habe um meine Konzentration zu steigern und ruhiger zu werden. Ohne dieses Medikament bin ich mir sicher, haette ich weder meine Schulzeit noch meine Lehre so gut gemeistert. Vorallem aber hatte ich keinen Hunger, dementsprechend habe ich in der Woche vielleicht eine (vodka)wassermelone und 1-2 belegte Brote gegessen. Aufgefallen ist mir das aber erst so richtig, als ich mich Zuhause auf die Waage gestellt habe. Ich hatte schon immer mit meinem Koerper und Gewicht zu kaempfen und war Jahrelang sehr unzufrieden mit mir selbst, was dazu beigetragen hat, dass ich immer viele selbstzweifel gegen mich gehegt habe. Die Waage zeigte auf jeden fall fast 6 Kilo weniger an und ich konnte es garnicht richtig glauben. Ich hatte auf einmal ohne es zu wollen wie bei jedem anderen Versuch der gescheitert ist mein Wunschgewicht. 47 Kilo (hab eine Sanduhr Figur, also die Problemzonen sind die Beine und der hintern) Ich konnte es nicht glauben, dass ich Jahrelang Diaeten, viel Sport, jegliche Abnehmwundermittel und sonstige Sachen ausprobiert habe um mein Gewicht zu erreichen das ich mir immer gewuenscht habe, und diese eine Droge das in einer Woche geschafft hat was ich schon als vergeblich abgehackt hatte. Ich habe nach der Woche ungefaehr ein halbes Jahr lang kein Speed mehr gezogen und eine "Drogenpause" gemacht. Mein Gewicht blieb obwohl ich wieder normal gegessen habe ueber 2 Jahre konstant bei 47 Kilo. Hin und wieder habe ich speed gezogen wenn ich wusste dass 3 stunden schlaf mich kaputter machen als speed zu ziehen und wach zu bleiben. Ich fuehlte mich alles in allem so viel besser, mein selbstbewusstsein war in dieser Zeit so unglaublich und ich habe mich so wohl in meiner Haut gefuehlt. Dann fing Corona an und ich war den ganzen Tag am essen. Auch wenn ich keinen richtigen Hunger sondern nur bock auf etwas hatte habe ich gegessen, aber nicht in maßen sondern in massen. 2020 habe ich meinen Freund etwa Zeitgleich kennengelernt und das war mein Gewuenschter neuanfang. Er ist der liebste ehrlichste und beste Mann den ich mir nichtmal im Traum ausmalen konnte. Alles lief super bis zu dem Tag an dem ich mich wieder unwohl in meiner Haut und zu "fett" gefuehlt habe. Ich weis dass er eher auf schlanke Frauen steht. Ich weiss er liebt mich wie ich bin, aber ich lege viel wert auf seine Meinung und auch wenn er nie etwas in die richtung gesagt hat, bin ich und werde ich nie so schlank sein wie er seine "Traumfrau" gerne haette. Meine Freundinnen haben gefuehlt alle 90-60-90 Maße (sie sehen hald so aus wie eine wunderschoene Frau in seinrn Augen Figurtechnisch aussieht) und ich komme mir dagegen einfach nur haesslich vor. Ich habe es wieder versucht mit Sport und Kalorien zaehlen, aber mein gewicht wollte von den mittlerweile wieder 54 Kilo nicht weiter runter gehen. Psychisch macht mich das ganze ziemlich fertig und deswegen habe ich es als letzten ausweg gesehen, wieder anzufangen speed zu ziehen. Gesagt getan, diese Entscheidung habe ich tatsaechlich erst vor 3 Tagen getroffen aber seit dem ziehe ich jeden Tag ein wenig speed, damit sich mein alltag nichtmehr nur um "wo bekomm ich jetzt was zu essen her" und ein gefuehl von staendigem hunger dreht. Damals hatte ich keine Probleme mit speed aber mittlerweile ist es so dass mir bei zu schnellem aufstehen gleich schwindelig wird, beim atmen hab ich das gefuehl zu wenig luft zu bekommen und atme deshalb manchmal viel staerker und unausgeglichener als normalerweise. Ich hab mich dazu entschieden mein wunschgewicht so wieder zu bekommen weil ich es anders nicht schaffe und auch keine weitere woche ausgehalten haette mit dem druck den ich mir psychisch mache weil ich mich zu unwohl in meiner haut fuehle. Es ist definitiv nicht die beste entscheidung auf speed zurueckzugreifen vorallem weil ich nicht schlafen kann und merke dass sich mein koerper dagegen wehrt, aber so wie es ist mit diesem staendigen essverlangen kann es auch nicht weiter gehen weil ich mich immer mehr zurueckziehe und unwohl fuehle wenn mein freund und ich mit anderen frauen unterwegs sind. Ich mache nicht nur mich sondern ihn auch verantwortlich dafuer das ich mich unwohl fuehle obwohl er nichts dafuer kann, dass will ich nichtmehr fuehlen. Mein freund wiegt uebrigens nur 2 kilo mehr als ich auf eine groesse von 1,83.. Allein schon wenn ich mich auf ihn legen will trau ich mich nicht weil ich angst hab ihm weh zu tun wegen meinem gewicht. Wenn ich neben ihm stehe, fuehle ich mich wie ein wahlross. Aber das kann ich ihm so nich sagen, deswegen muss ich etwas aendern und genau das mache ich jetzt. Ich werd mich wieder melden sobald ich mein gewicht erreicht hab und erzaehlen wie es die wochen so weiter gegangen is. Sorry fuer den fetten Text ^^

Substanzen

  • Speed [Amphetamin]

Zurück

Kommentare

Kommentar von quaza |

Teufelskreis

Wenn du mit Speed abnimmst nimmst du in kurzer Zeit viel ab, was zum Jojo-Effekt führen wird. Dadurch wirst du in einen Teufelskreis kommen: Zu viel Gewicht -> Speed -> schnell das Traumgewicht erreicht -> altes Essensmuser -> zu viel Gewicht usw. Deswegen würde ich an deiner Stelle einfach versuchen dein Essverhalten/Ernährung umzustellen.

Das funktioniert auch ohne Speed! Ich glaub an dich, du schaffst das locker ohne!

Und falls du ungern auf "leckeres ungesundes" Essen verzichtest, seh es doch so: Wenn du weniger ungesunde Sachen isst, schmecken sie dir viel viel besser, als wenn du sie zu oft isst! Klassischer Fall von "Weniger ist mehr (und schmeckt besser :D)

GLAUB AN DICH!! Ich tu das auch und ich weiß nicht mal wie du heißt!!!

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?