Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Starke Halluzinationen durch Cannabisbrownies möglich?

Hallo Drug Scout Community,

hier möchte ich euch meine persönliche Ersterfahrung mit Cannabisbrownies mitteilen.
Vorweg möchte ich sagen, dass ich bei dieser Erfahung 19 Jahre alt war und ich kaum Ahnung von Cannabis habe. Hin und wieder gekifft habe ich dennoch. Nun gut.
Angefangen hat der Abend um ca 19 Uhr bei meiner Freundin und mir Zuhause. Meine Freundin (21) bereitete die Brownies eher schnell und unwissend vor. Wir haben das Gras (übrigens nur 1 gramm) im Crusher zerkleinert und einfach direkt in die Teigmischung gegeben. Schmeckte im nachhinein zwar nicht besonders, aber fürs erste mal ging das schon Inordnung.
Nachdem wir die Brownies kurz abgekühlt haben, legten meine Freundin und ich um ca 20 Uhr dann los, jeweils einen Brownie (Insgesammt waren es glaube ich 12 relativ große Brownies) voller Vorfreude zu essen. Da wir noch absolut unwissend auf dem Gebiet waren und dachten, dass die Wirkung wie beim rauchen zeitnah eintritt, waren wir ein wenig enttäuscht und haben gedacht, dass wir zu wenig Gras für die Brownies hatten, um eine vernünftige Dosis pro Brownie zu erzielen. Also legten wir mit jeweils einen weiteren Brownie nach. Ohne auch einmal kurz einen Gedanken an die Suchfunktion von Google zu verschwenden.

Nach dem zweiten Brownie war es erst gegen 20:20, bis wir dann angefangen haben zu googlen, wann denn die Wirkung von Haschbrownies eintritt. Beim googlen aß ich nebenbei einen weiteren halben Brownie.
Als wir dann rausgefunden haben, dass die Wirkung erst nach einer 3/4 - 1 1/2 Stunden eintritt staunten wir nicht schlecht und mussten uns ein wenig über unsere eigene Dummheit kaputtlachen. Wir warteten Hoffnungsvoll auf den Beginn der Wirkung.

Um 20:45 Uhr ist dann eine Freundin (nennen wir sie Anna) meiner Freundin und mir dazugestoßen um mit uns zu essen.
Als sie um besagter Uhrzeit schellte stand ich auf, um ihr die Tür aufzumachen.
BUMM! Die ersten Anzeichen auf eine Wirkung traten bei mir auf.
Auf dem Weg zur Tür, die nur knapp 10m von mir entfernt war, fühlte ich mich unglaublich schwer an. Ich bewegte mich mit dem Tempo einer Schildkröte. Ich war so fasziniert davon, dass ich begann all das was mir dazu durch den Kopf ging laut vor mich hin zu quarken. Meine Freundin lachte sich so dermaßen darüber kaputt, womit ich dann auch angefangen habe zu lachen.
Der Weg kam mir mehrere Minuten vor und Anna, die zu diesem Zeit noch unten vor der Tür stand schellte ein zweites mal.
Als ich dann endlich die Tür öffnete und sie reinließ saß ich mich wieder auf meinen Platz auf der Couch, den ich dann den ganzen Abend nicht einmal mehr verließ.

Es war 21:00 Uhr als ich entschloss einen weiteren und meine letzten 1 1/2 Brownies an diesem Abend zu mir zu nehmen (Insgesammt 4), da ich dachte, dass die Wirkung sich nicht mehr all zu krass verstärken wird. Mal wieder einmal falsch gedacht an diesem Abend :D. Meine Freundin aß im Verlauf des Abend ebenfalls eine weitere Hälfte (Insgesammt 2 1/2) und Anna aß auch einen ganzen.

Bis um ca 22:00 Uhr lachten und erzählten wir uns viel gegenseitig. Die beiden hatten auf einmal richtig Fresskickse auf Pizza und Brot mit Aufstrich. Mir wurde auch ein Stück Pizza angebot, das ich aber erstmal stehen ließ, da ich absolut keinen Appetit hatte und es bei mir erst dann richtig los ging. Im Hintergrund lief Herr der Ringe oder so, das habe ich aber nicht wirklich verfolgt, weil ich völlig in meine eigenen Gedanken versank. Kann mich aber nicht mehr daran erinnern, worüber genau ich nachgedacht habe. Irgendwann hat Anna es für lustig empfunden mich ein wenig aufs Korn zu nehmen. Sie stand mehrere male auf und hat von der Küche aus kleine Mandarinen auf mich geworfen um meine Reaktionszeit zu testen. Diese war aber sowas von abgefuckt-schlecht, dass ich erst reagierte und versuchte die Attacken abzuweheren, nachdem die besagten "Flugobjekte" MEHRERE Sekunden neben mir lagen. Wir alle lachten wieder viel über meinen fast "geistlosen" Körper.
Dann gab sie mir ein Glas Cola zu trinken, mit den Worten: "Hier probier das mal! Das ist ne richtige Explosion deiner Geschmacksnerven." Ohne groß darüber nachzudenken probierte ich und es war atemberaubend. Noch nie habe ich so viel verschiedenes aufeinmal schmecken können. Dazu diese wahnsinnig intensive Kohlensäure. Einfach unglaublich.

Um knapp 23:00 Uhr war ich dann entgültig so verdammt breit, dass ich richtige Halluzinationen bekommen habe.
Wir saßen wieder alle auf der Couch und haben uns unterhalten und machten faxxen.
Als Anna dann eine Seerobbe nachäffte (warum auch immer), ging es bei mir los.
Der ganze Raum hat sich um knapp die Hälfte verkleinert und mit allen Tönen die ich wahrnahm harmonisch im einklang bewegt.
Es war schön, aber irgendwie machte es mir ein wenig angst.
Als ich mich dann wieder auf die beiden Mädels konzentrierte, der Raum sich jedoch im Hintergrund weiter bewegte, veränderte dann auch noch das gelbliche Licht im Raum mehrmals die Farben. Von dem gelbstich einer normalen Lampe, nach rot , grün, dann wieder blau und violett. Auch das war unglaublich schön und harmonisch.

Das ganze ging weiter bis wir schließlich Mitternacht hatten. Aufgehört hat das ganze jedoch nicht, im Gegenteil es wurde stärker. Als ich in die Runde schaute, veränderten sich nun auch noch jegliche Geräusche die ich hörte, als würde ich mitten in nem Club sitzen.. alles war so Bass intensiv. Doch damit war es noch nicht genug!
Ich schaute auf die Beine der Mädels und ebenfalls auf meine. Diese wurden kurzer Hand ein ganzen Stück größer (30-40cm).
Ich war so geschockt und fasziniert gleichzeitig, dass ich nach oben schaute, um dann festzustellen, dass nicht nur unsere Beine sich vergrößerten, sondern auch der Rest unseres Körpers. Der Oberkörper jedoch eher im Alter. Wir wurden alle einige Jahre älter und dann hatte alles im Raum eine Clubatmosphäre. Immer wieder frage ich die anderen beiden, ob sie das gleiche sehen wie ich, oder ob sie andere Optics haben, diese verneinten das ganze aber. Bei denen war das ganz normales high sein.

Nun kommen wir zum Horrorteil des Trips.
Ab hier weiß ich nicht mehr, wann genau sich das ganze ergeben hat. (schätze gegen 00:30)
Schlagartig von 0 auf 100 viel ich immer wieder in eine "Innere Leere" meiner selbst.
Ich habe gefühlte tausend mal das gleiche erlebt.
Ich schaute mich im Zimmer um, mein Kopf knickte ein und ich fiel in eine Dunkelheit, bis ich dann nach einigen Sekunden genau das gleiche erlebte. Der Trickyteil dabei ist, dass ich absolut nicht mehr wusste wo ich bin, geschweige was ich mache. Ich war einfach in diesen paar Sekunden gefangen und das für eine gefühlte Ewigkeit, bis ich dann nach einer weiteren gefühlten Ewigkeit bemerkt habe, dass irgendwas mit mir passiert. Stückchenweise konnte ich mich an Bruchteilen der "normalen" Welt erinnern. Ich habe an Gedanken wie: "Was machst du hier?" "Hast du das nicht gerade schonmal erlebt?" "Wie kommst du hier raus?" "Erinner dich das nächste mal, wenn das passiert an genau diesen Satz!" aus dieser Lage retten können.
Dieser Teil war so unglaublich abgefuckt.. Als ich das überstand, habe ich die beiden anderen gefragt, ob sie gesehen haben, was mit mir gerade passiert ist und sie bejahten das ganze.

Das war der Höhepunkt meines Trips, danach chillten wir alle gemeinsam auf der Couch und sind eingepennt. Nächsten morgen war ich noch gut perplex und irgendwie dachte ich den halben Tag, dass ich immer noch breit bin. Halluzinationen hatte ich jedoch keine mehr.

Soooo, das war mein Trip!
Ziemlich krass das ganze für einen Gramm Gras, wie ich finde, oder wie seht ihr das?
Ist es überhaupt möglich solche Optics zu schieben, wenn man Brownies gegessen hat? Höre oft, dass man gar keine richtigen Halluzinationen von Gras kriegt. Auch nicht, wenn man das ganze Oral konsumiert.

 

Hoffe, es war nicht all zu anstrengend, das ganze zu lesen und Rechtschreibfehler sein' mal dahin gestellt.
Könnt ihr mich aufklären, was es damit aufsich hat? Wäre super!
Habe mittlerweile schon drei weitere male Brownies gegessen, auch mit einer viel höheren Dosis, aber nie wurde es so krass, wie das erste mal.

Nun gut. Ich hoffe ihr könnt mir helfen! :)

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Kommentar von ken Nabis |

kann passieren

Kann schon passieren das du von Gefutterten Weed so ein Trip bekommst. Aber bei 1 gramm ist es eher nicht der fall. Was war mit der Cola? Eventuell ne Extra Zutat?

Kommentar von Bericht-Ersteller |

Ne, das was in der Cola war

Ne, das was in der Cola war wage ich stark zu bezweifeln. Sehr stark.
Mhhh richtiges Mysterium haha

Kommentar von NiewiederBrownies23 |

Kann ich bestätigen

Ich kann dir eines sagen: Letzten Sonntag hatte ich auch Halluzinationen von Cannabisbrownies, ich hörte Stimmen, einzelne Töne und sogar Musik in meinem Kopf. Gesehen habe ich nicht viel, es fühlte sich eher so an, als wäre das Ganze ein Traum und ich wäre nicht mehr in der Realität. Ziemlich heftig. Gegen den Schluss hatte ich sogar Paranoia und musste mich übergeben. Jetzt ist aber alles wieder gut. War wohl ein Brownie zu viel.

Kommentar von Weedwizard |

Optics

Das waren wahrscheinlich wahrnehmungsstörungen also dass du einfa

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.