Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Subjektive Betrachtung: 3 Jahre THC

Hi

Erst mal zu mir: 17 Jahre alt, Schüler an einem Gymnasium, täglicher Konsum seit 3 Jahren. Dann zunächst noch, bitte keine Antworten wie: "du rauchst ja erst 3 Jahre du weißt gar nicht was es heißt" - ich rauche erst seit 3 jahren, gut verstanden, und ich beschreibe es wie es nach 3 Jahren is.

1 Mal: Ich war mit nehm Freund in der Stadt, an Fluss x gehockt mit in der Altstadt. Leute kennen gelernt, mit denen geredet, gut verstanden, geraucht(Zigaretten) und jeder sein Bier. Schon seit Anfang von dem damaligen Sommer war ich die ganze zeit in dem freundeskreis unterwegs, alle gut drauf alle älter (durschnitt 2 Jahre+), was sich bis jetz nicht geändert hat^^. D.h. Ich hab ihn schon öfter zugesehn wenn sie einen geraucht haben, war immer sehr neugierig darauf wie es doch wohl sein wird. Und wurde noch prompt eingeladen mit zu einen von ihnen zu kommen, es hatte zum regenen angefangen. Bei ihm, der Versorger (ich mag das Wort Dealer nicht, hier in Bayern is dein Dealer in der Regel auch ein Freund von dir;) ), drehte einer einen und rauchte ihn mit mir. (war nicht viel drinn, war ja Anfänger, kapier die logik bis jetz nicht^^) Das hat mich dann auch nich all zu sehr geplättet, aber der geschmack war überzeugend, wenn mich auch der trockene Mund gestört hat. Mittlerweile wanderte aber bei den andern nicht mehr die Tüte im Kreis sondern, für mich wunderlich aussehend und funktionierende ding, die Bong. Ich frage wie es funktioniert und ob ich das schaffe, die andern erklärn raten mir aber als anfänger ab.

Einer war ganz lustig und wollte mich wohl torckeln sehn und presste mir die nuss nur so voll und ich zog und zog die säule hoch bis ich den rauch spürte, öffne den Kicker und nach ner viertel von der säule brech ich vor husten ab -.-*. lag 2 h dicht auf der couch war dann wieder normal .... Noch was mitgenommen, wollte umbedingt nochmal so ein gefühl. naja so vergingen die jahre mit dem üblichen: Erst nur in der stadt mit Freunden, z.b. park , party aus allgemeiner langeweile (mein notendurschnitt in der zeit bei 1,5-2.0 also eig. gut, hatte keine probleme in der Schule ) Dann auch ab und zu zuhause mit einem freund. Dann auch mal alleine bevor man weggeht oder irgentwas. dann wieder der wendepunkt, irgentwann wird man leid so viele tüten zu drehn... die gar nicht mehr so gut wirken wie früher. Dann lieber sein lassen, oder da war doch was, aber das hab ich nicht vertragen. Egal, prompt eine Bong gekauft nich all zu schwierig zu kaufen (Headshop/bongnehmen/verkäufergeben/Geldhinlegen/zahlen/ alter spielt keine rolle cO ). und mal ausprobiert, erst draußen dann drinnen. (bong rauch stinkt nicht so wie Tütenrauch). Eine kleine süsse Acrylbong mit kleinem standartflutschtopf ^^ -> rauchgenuss = 0 -> wirkung nicht so erheblich gehoben aber genug um es besser zu finden (-.-*) mit der immer wieder und nach einigen mal wochenends sturmfrei und nach vielen, nur ein topf zum einschlafen unter der woche.

dann ins tägliche gerutsch, mit bong. und dann gins auffährts innerhalb von 1/2 jahr 3 bongs gekauft: Glasbong mit aluchillum (1l rauchvolumen) Glasbong mit glaschillum(1,5l) Roor 1 (1l) bis heute: Weedstar white messiah 1l 7mm schliff

resumee: Vergesslichkeit in der Schule Absinken der Noten Konzentrationsstörrungen Einschlafprobleme ohne... Aber nicht nur negativ auch positiv: oft genug les ich du wirst depressiv von kiffen und gesellschaftlich verschlossen! Ich war früher verschlossen, schüchtern, hab mich nur zu ner gruppe getraut wenn mind. 2 freunde dabei warn und ich schon einen kannte usw. Jetz dadurch gekommen, man redet viel und gerne (einige abende mit stundenten ach da kommen schöne erinnerungen hoch) man beschreibt dinge/ erreignisse mit viel mehr Details ... man wird einfach creativ beim reden. Und alles in einem endlich :D ich werde erst mal nicht aufhörn aber erst mal versuchen unter der woche es wieder auf den gute nacht topf zu reduzieren mit glück den auch ... aber am wochende mich dem gefühl hingeben, DEM LEBENSTILE hinzugeben...

 

Grüße Tom

Ps: Ich komme aus bayern und hasse die bayerische alkoholpoltik und umgang mit dem btmG - Ich frage mich halt, jedes Wochenende 2 mal rotzevoll sein... Rießenkater in der früh .. und eine MENGE kohle weg.... (2 mal am we is noch milde, kollegstufe gymnasium ist hier eine alkoholikergruppe tzz tzz) ABER jedem das seine Smoke on;)

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.