Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Subutex

Guten Abend, ich bin durch zufall hierher gekommen und dachte mir das ich hier auch meine Gesichte hinterlasse. Alles fing bei mir wegen einen Typen an. Ich liebte ihn und ob er mich jemals wirklich liebte weis ich bis heute nicht. Mit 15 hatte ich meinen ersten Subu trip. Größtenteils blieb ich auch bei Subu und blieb "meiner" Droge treu. Doch ich hatte auch einige nebenerfahrungen wie mit Kokain und DXM. Ich kann heute immer noch sagen, das die Zeit in der ich Subu zog, ein wundervolles leben hatte, solange ich drauf war, kam ich runter wurde es alles grau und trostlos. Mein damaliger Freund zog mich immer mit, wenn ich abstürzte hielt er mich, was nicht heißt das er mir jemals gut getan hätte, denn ohne ihn wäre ich wohl niemals an diesen Punkt gekommen. Anfang des Jahres ging die Beziehung auseinander, ein harter Schlag für mich. Ich nahm nach der Beziehung einige Wochen noch Subu doch dann geschah eine art "Wunder" und mit einem mal sah ich alles ganz klar. Ich musste damit aufhören, sonst würde es immer und immer und immer wieder so weiter gehen. Die trennung von ihm und den Drogen waren schmerzvoll, doch am Ende hatte ich die Kraft es zu schaffen. Ich habe mittlerweile ein Leben, Wohnung, Arbeit und kein cleanes umfeld. Doch leider holt einen die Vergangenheit immer wieder ein, momentan gerate ich wieder in die Kontakte und all dem, und der Suchtdruck ist im moment so stark wie nie. Ich denke den ganzen Tag nur noch an das eine, hin und her, her und hin und ich denke ich schaffe es nicht mehr. Ich weis das es alles andere als gut wäre wenn ich jetz wieder Anfangen würde, aber ich WILL es. Ich denke es geht vielen so in die in eine Sucht/Abhängigkeit gerutscht sind. Einmal Junkie immer Junkie doch man muss lernen mit dem zu Leben und dem Suchtdruck den krieg zu erklären. Ich hoffe mein kleiner Teil aus einer vieeel längeren Gesichte hat euch gefallen, würde mich vielleicht mal über eine Antwort oder sonstiges freuen, vielleicht hat jemand einen Tipp wie man den Druck etwas dämpfen kann. LG

Substanzen

  • Abhängigkeit / Sucht

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.