Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Trippen auf THC

Hatte nen total extremen TRIP (!!!) auf Gras. Bin kein Kiffer, aber habe gelegentlich mal gekifft mit Kumpels, meistens auch pur. Wirkung war meistens nich sonderlich stark, eher leicht gechillt und vereinzelt maln Lachflash. Doch dann hab ich eines Tages mal ne Tüte (pur) geraucht, größtenteils allein. Die Folge davon war ein ziemlich aberwitziger Trip, den ich später auf 3 Seiten zusammengefasst habe.

Kurzfassung: Zuerst extreme Euphorie, Luft schimmert, wirkt flüssig, Weitwinkelperspektive, Sonne immens groß, nur noch Sonne im Kopf, sehe mich selbst von hinten und oben, Vorstellungen und Gedankenbilder überdecken alles andere, so dass die Umgebung nicht mehr zu sehen ist. Dann vielfache Verstärkung des Trips, Verlust des Zeitgefühls, alles passiert gleichzeitig,davor und danach, Umgebung kaum noch wahrzunehmen(wenn dann wie einzelne Fotos), abdriften in wahnsinnige Gedankengänge, alles ein einziges Deja-vue, vergesse wo ich bin, denke ich liege träumend in meinem Bett, dann alles in Comic-Sicht, eingesperrt in einer Art Gedankenraum, andere Personen sind nur Konstrukte meines Geistes die mich hier einsperren wollen, phantasiere mein eigentlicher Körper wäre längst tot, danach die Vorstellung die Hauptperson einer Fernsehserie zu sein...sehe die Schrift des Abspanns über mich drüberlaufen, während die Titelmelodie ertönt, bin mit diesem Ende total zufrieden.

Das ganze dauerte ca. 3 Stunden und beinhaltete von großen Glücksgefühlen bis hin zu unglaublich großer Panik so ziemlich alle Gefühlslagen. Die "Halluzinationen" die ich hatte, waren so gesehen innere Vorstellungen, die so stark waren, dass ich die Umgebung nicht mehr sehen konnte. Jede Struktur in der Umgebung löste sofort starke Assoziationen aus, so dass ich z.B. wegen bestimmt geformten Büschen auf einmal dachte auf einem Boot auf dem Meer zu sein.

Weiß bis heute nicht, wie das passieren konnte und habe auch noch nicht von vergleichbaren Fällen gehört.

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 7?