Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

Was haben die davon...?

Ich war am We mit meinen Mädels endlich mal wieder unterwegs. Das letzte Mal war schon 1Jahr her. Wir haben bei mir zu Haus vorgeglüht und sind dann in die Bar, wo es schon recht voll war. Haben uns erstmal einen Überblick verschafft und haben dann zu viert das Toi gestürmt (Frauen gehen ja nicht allein);-). Dann hab ich mir mit ner Freundin zusamm nen Bacardi-Cola-Pitcher (1Liter Masskrug) an der Bar geholt. Haben noch ne Weile im stehen gequatscht und dann wurde eine Sitzecke frei. Konnten uns gar nicht mehr richtig unterhalten, weil der Tisch dazwischen war und wir weit auseinander saßen. Ich fand das lustig und hab die beiden gegenüber aufgezogen und bekam Lachanfälle. Kurz dananch ging ich mit einer Freundin tanzen und dann dauerte es nicht lange...das Diskolicht flackerte so extrem, dass es in meinem Kopf anfing zu zucken und nicht wieder aufhörte. Und weg war ich!!! Erst als die Notärzte mich im Krankenwagen hatten, war ich halbwegs wieder da. Bis dahin, ist gefühlt, ne Menge Zeit vergangen! Ich wurde in die Notaufnahme eingeliefert, versorgt und befragt, und schlussendlich auf Station unter Beobachtung gestellt. Auf dem Weg zur Station machte sich extreme Übelkeit mit Hitzeschüben breit. Meine 3 Freundinnen kamen nach 1Std. nochmal gucken und fragen, ob schon was rausgekomm ist. Das war aber noch nicht der Fall! Die Nacht war alles andere als ruhig. Ich war hellwach, beobachtete die Monitore, machte mir Gedanken. Dann war da ja noch die Übelkeit, seit der Notaufnahme und das Kälteempfinden, sprich frieren. Später kam noch Durst hinzu. Der Puls hatte bei Einlieferung um die 130 statt 75 gelegen. Das ist schon bedrohlich! Am Morgen musste ich dann noch eine Urinprobe abgeben, die dann auch schnell ausgewertet war. Ergebnis: positiv auf Ecstasy und Methylanphetamin!!! Ich konnte gar nichts mehr denken, war total geschockt! Hatten die hier die Ergebnisse vertauscht???! Es dauerte locker eine halbe Stunde bis ich den ersten Schock verdaut hatte. Da hat mir jemand Ecstasy ins Getränk getan und deswegen hatte ich einen epileptischen Anfall! Super! Danke! Ist ja nur meine Gesundheit und kann auch noch ganz anderst ausgehen!!! Habe gestern Anzeige wegen Körperverletzung gestellt. Mal sehen was wird. Schöne Grüße an die Menschen, die sowas machen und von anderen Gesundheit und Leben gefährden: Ihr seid das allerletzte und gehört eingesperrt!!! Ich vertraue auf Gerechtigkeit. Euch trifft schon die richtige Strafe!!! Da habe ich keinen Zweifel!

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.