Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

xtc

so grad von nem festival heimgekommen... hatte zum 2. mal ecstasy probiert. das letzte mal nur ne halbe, hab aber sehr wenig gespürt, wahrscheinlich weil wir vorher was geraucht hatten... dieses mal hab ich 2 mitsus gekauft für 10? ingesamt von nem netten holländer. geiles hardcorefestival kumpel ne halbe, ich ne halbe. ihm gings dann total scheiße wahrscheinlich weil er scho ziemlich gesoffen hatte. ich wusste dass ich xtc nochmal probieren möchte und hab so nur wasser getrunken. also halbes teil rein. nach ner stunde war immer noch nix. hmm. okay andere hälfte. nach 1,5 h war irgendwie alles plötzlich anders. ich fühlte mich total wohl. die beine taten vom tanzen nicht mehr weh und ich fühlt mich als wenn arme und beine voll leicht wären. ich bin also praktisch rumgeflogen ;). Wir sind dann in ein Zelt rein und ich fühlte mich eins mit der Musik und den ganzen Leuten dort. Wär ein anderer Anti- Drogen- Kumpel nicht dabei wär ich wohl noch krasser abgegangen (tanzen). Es war wirklich göttlich. Irgendwann bin ich dann raus und hab mir die Leute angeguckt. Es war ein Traum. Du siehst einen an, er sieht dich an und beide grinsen. Jeder weiß gerade was der andere durchmacht und man freut sich für ihn. Man kann sich super mit Leuten unterhalten. Besser als auf Crystal. Viel besser. Naja die Wirkung hat dann nachgelassen und ich hatte noch ne hälfte. Hmm. Was mach ich? Wegwerfen? Nee. Rein damit. Jetzt gings dann wie bei so vielen abwärts, aber trotzdem war es toll. Ich war dann wieder bei meinen Kumpels (2 davon Anti- Drogen) der andere total müde trotz ner halben. "Los wir gehn". Hmmm.... Jaaaa. Im Auto angekommen hab ich erst mal den Kofferraum aufgeräumt dass alles passt. Nur am Blubbern und naja. Heimfahrt... KRASS. Wir sind 5 h gefahren. Die erste Stunde war saukrass. (Aja Fahrer war natürlich nüchtern!) Es gab 3 Möglichkeiten: Augen aufreißen, so fühl ich mich normal. Doch nach ner Zeit fallen sie zu... # 2. Möglichkeit: Augen halb offen. Übelste Halluzinationen. In den Augenwinkeln schauten mich leute an. Ich hörte die Stimmen meiner Kumpels obwohl sie schliefen. Beängstigend aber ich hatte mal nen Absturz auf zuviel Gras und hab daraus gelernt. Ich hatte schweißausbrüche und ich hatte Schiss, aber ich wusste, ich dürfte mich nicht dagegen wehren sondern ich sollte mich mitnehmen lassen. Also genoss ich die Angst und schloss die Augen. Krass sag ich nur. Ich sah viele Menschen und ich ging auf diese zu. Sie schauten mich alle an und redeten mit mir. Mir war es unheimlich aber ich fand es auch schön. Zwischen diesen 3 Leveln wechselte ich ständig- Augen auf- augen zu usw. Bis ich dann 90 min später aufwachte und nen Blackout hatte. Ich war eingeschlafen ;) Dann gings ganz gut. Ich hör zwar imer noch (ist jetzt 10 h her) in jedem Geräusch einen Hardcore- takt aber es geht mir wunderbar. Ich hatte mich jetzt 1 Jahr intensiv mit Ecstasy beschäftigt, bevor ich es konsumierte und es war schön. Ich hatte nur für 40 ? Wasser getrunken und hab auch Bananen und Nüsse gegessen, und naja. Eine Erfahrung wars wert. Vielleicht probier ichs irgendwann mal wieder aus, aber in nächster Zeit möcht ich zu 100% nüchtern weggehen und lernen mich genauso unbeschwert zu fühlen wie auf Ecstasy. Jemand mit dem ich mich unterhalten hat mich gefragt wie ich es beschreiben würde und ich brachte kein Wort raus. Er half mir "No words" und genau so ist es.

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 8?