Hier kannst Du uns erreichen:

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

XTC - Keine Halluzinationen, sondern Tagträumen!

Hallo zusammen. Ich bin 18 Jahre alt, wiederhole die 11te Klasse und werde sie auch beim zweiten Anlauf nicht schaffen. 

Ich möchte euch von meinen relativ ungewöhnlichen Erfahrungen bei meinen Ecstasy-Trips erzählen. Ich kenne niemanden, der sie ähnlich erlebt - und konnte auch weder hier, noch auf Eve-rave.ch fündig werden. 

Also. Ich komme aus einem kleinem und ruhigem Städtchen, in welchem es keine Clubs oder Festivals gibt. XTC nehmen wir meist, wenn wir uns mit Kollegen in einer Wohnung treffen und uns den Abend und die Nacht geplant "wegschmieren". Ich nehme dann meist die Menge wie die anderen auch. Sogar etwas weniger. Jedenfalls bin ich keine Person, die kopflos übertreibt und sich keine Gedanken um ihren Zustand macht. 
Die Sache ist allerdings die, dass ich zum einen:
- Wenn ich Halluzinationen(fast immer) habe, sie extrem stark habe und sie für mich bei meiner ersten XTC-Phase einfach dazu gehörten, weil ich einen Trip nie anders kannte und Hallus für mich einfach dazu gehörten. Mittlerweile habe ich auch gute Trips ohne Hallus erlebt und weiß nun, dass es nicht DAS ist, was einen Trip ausmacht
Zum Anderen:
- Ich ein Verhalten an den Tag lege, was ich jetzt einfach als... "druppes Tagträumen" bezeichnen würde. Ich kenne niemanden der so ein Verhalten hat wenn er drauf ist, weswegen sich auch viele immer wieder Sorgen um mich machen wenn ich drauf bin - obwohl es mir dabei selbstverständlich prächtig geht.

Erstes Beispiel. Wir waren im Sommer bei einem Kollegen drauf. Alle waren völlig "normal" drauf, waren etwas liebebedürftig, waren viel am tanzen oder wurden vielleicht auch etwas offener und freizügiger untereinander. Wie das halt so ist, wenn man drauf ist. Man sprach mit mir. Wenn ich ehrlich sein soll: Es kam eigentlich kein einziges Wort bei mir an. Meine Augen waren komplett verdreht - so wie immer wenn ich drauf bin -  und man sieht nur noch weiß. Die meisten sagen mir, ich hätte da ausgesehen wie das Mädchen von "The Ring". Irgendwann hatte ich wieder den felsenfesten Gedanken, ich müsse nun unbedingt Fotos machen. Also saß ich auf dem Chefsessel und tapste mit den Händen in der Luft rum, so als wenn ich eine Kamera in der Hand halten würde und auf den Knöpfen schießen und zoomen würde... selbstverständlich hatte ich nichts in der Hand. Erst, als mein Freund mich "wach" rüttelte, erkannte ich, dass ich gar keine Kamera in der Hand hatte. 
Etwa eine Stunde danach saß ich mit ihm auf der Couch. Meine Augen waren wieder so gut wie verdreht, von meinen Pupillen sah man recht wenig, wenn ich für mich war... Und plötzlich aschte ich mehrmals hintereinander beim Rauchen einer Zigarette auf die Stoffcouch, in welche sich direkt Brandflecken hineinbrannten. Ein weiteres Mal haute mich mein Freund an, rüttelte mich "wach", weil er dieses träumerische Verhalten ja bereits von mir kennt... Er fragte mich nur aufgewühlt, was ich denn da tun würde(!), doch ich schien wie "gerade erwacht" schaute ihn etwas verträumt und zugleich verdutzt an und entgegnete ihm nur etwa: "Huh?... Uh... ich dachte du und ich wir wären am Kanal in der Wiese gesessen, hätten ein wunderschönes Picknick am Kanal gemacht... Ich wollte doch nur auf die Wiese aschen...", daraufhin schaute er mich verwirrt an, schüttelte nur den Kopf und es ging weiter. Immer wieder sprach ich mit mir selbst, nahm noch an andere Freunde von uns seien im Raum und sprach mit ihnen. 

Anderes Beispiel. Wir haben am ersten Mai gefeiert. Auf der Rückfahrt nachhause haben mein Freund und ich uns (ich glaube) 1 1/2 Teile - es könnte auch mehr gewesen sein, ich weiß es nicht - geschmissen. Wir waren extrem drauf. Wir waren nur zu zweit, lagen bei ihm im Bett. Wie immer war er völlig für sich, in sich versunken und erlebte den Trip vollkommen im Kopf. Ich hingegen war meinen körperlichen Reizen völlig ausgeliefert. Es kam zum Sex. Natürlich verlief es in der Hinsicht total gut - zumindest für ihn. Um ehrlich zu sein? Ich bekam es trauriger Weise kaum mit. Ohne es zu merken hörte ich nach paar Sekunden auf zu Stöhnen, versunk in einem Schweigen.... bis ich plötzlich die Augen aufriss und schrie: "Maan, das kannst du denen jetzt erklären!!!" - Er erschrak völlig und blickte mich verständnislos an. "Was... ist denn?" - Ich öffnete die Augen, schaute mich verdutzt um und realisierte ein erneutes Mal, dass ich gar nicht dort war, wo ich glaubte, zu sein. Ich versuchte ihm zu erklären: "Ah,... ich dachte wir waren grad aufm Bauernhof wo wir gefeiert haben und hatten hinter dem Hügel Sex, dann kam Kollege XYZ und hat uns gesehen und hats allen erzählt..." natürlich sah er mich völlig verständnislos an. Lächelte. Und es ging weiter. Er liebkoste mich und machte weiter. Ein weiteres Mal, ich war wieder in meinen Träumen, in einer anderen Wahrnehmung versunken, ohne zu realisieren, dass ich abtauche: "Man... fick dich doch!" - "Was ist denn jetzt schon wieder??" - "Ah,... ich dachte wir saßen hinten bei Kollege XYZ im Auto, er fährt uns nachhause und hat mich gerade beleidigt..." 
Nach diesem Mal verging meinem Freund die Motivation, es weiter mit Sex zu probieren. Er ging einfach an mir vorbei, ohne es gemerkt zu haben. 
Also lagen wir einfach im Bett und hörten Musik, die tief in uns eindrang. Und immer wieder sagte ich Dinge wie "Sag mal Lukas er soll die Musik leiser machen..." und all solche Dinge. Ich habe mit Dingen gesprochen oder gehandelt, die überhaupt nicht da waren. So oft man mich auch "zurückholte", sobald ich die Stille nur ein paar Sekunden auf mich wirken ließ, war ich weg. Meine Umgebung war nicht mehr realitätsnah. Ich war jedes Mal dort, wo ich glaubte, zu sein. Es passierte sogar einmal, dass ich beim Sex Sprüche aufrief, die zu einem Spiel gehörten, welches wir zocken. Ich glaubte tatsächlich, ich wäre am Zocken gewesen. Es ist faszinierend, ich erinnere mich noch haargenau daran, wie ich wusste welcher Champion ich war, welche Items ich gerade gekauft habe, um welchen Baum ich gelaufen war und wie ich gerade "in dem Spiel" handelte... Es fühlte sich völlig real an! Bis man mich anschrieh oder an mir rüttelte, weil dann blinzelte ich ein paar Mal und hatte wieder einen leichten Bezug zur Realität. Andauernd passieren mir solche Dinge. Sie werden immer extremer. Einmal war ich auf einer Party und habe wieder mit "verdrehten" Augen mit Leuten gesprochen, habe ihnen Dinge erzählt, die gar nicht an diese Person gewandt waren, weil ich in meinen Gedanken mit jemand völlig anderem gesprochen habe... Alles ist so wirsch und... ich weiß nicht. Im Allgemeinen wirkt es harmlos, aber manchmal will ich es einfach nicht so erleben, wie ich es tue. Es ist zwar großartig und jedes Mal ein neues Erlebnis, aber ich habe mich dadurch schon oft in Theater verritten. 
Und die Halluzinationen, die ich habe, um die beneiden mich zwar manche, aber manchmal sind sie einfach nur störhaft, weil man in manchen Momenten gar nicht mehr unterscheiden oder entscheiden kann, ob sie da sind, oder nicht. Ich sehe Menschen, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe. Viele wirsche Dinge... 

Aber trotzdem genieße ich jeden Trip. :-) Ich hoffe, irgend jemand kann mir ein Feedback geben, inwieweit so etwas "normal" ist. Vielleicht haben das ja auch andere, aber ich habe diese Menschen einfach noch nicht in meinem Umfeld kennengelernt? Wenn ja, es wäre unheimlich lieb wenn ihr mir von euren ähnlichen Erfahrungen erzählen würdet. Weil ich fühle mich so... ja, fast schon einsam mit diesen Erfahrungen. 

Liebe Grüße :)
 



 

Substanzen

  • Ecstasy / MDMA

Zurück

Kommentare

Kommentar von Franz |

äußerst mysteriös^^

hört sicher eher nach nem lsd trip an... hatte, wenn ich mir n teil geflankt hab immer nur enorme glücksgefühle^^ allerdings werf  ich auch immer nur eins rein.. n kumpel von mir hat mir mal erzählt, dass er ab und zu son flackern vor den augen hat, wenn er sich zu viele gegönnt hat, aber normalerweise dürften teile so eine starke halluzinogene wirkung nicht auslösen... man weiß ja im endeffekt nie exakt was genau da alles drin ist, dennoch ist es sehr eigenartig

Kommentar von blabla |

Hey du,

Hey du,

keine Ahnung, was heute noch so alles für Zeug in Teilen drin ist und was derzeit so die gängigen Mengen an MDMA sind.

Kenne es aber noch von früher, dass bei besonders "heftigen Teilen" einige der Leute Hallus hatten. Besonders dann, wenn man die Augen geschlossen hat oder sich mal nur mit sich selbst beschäftigt hat. Waren aber eher so kleine Hallus, dass man dachte, der andere hat etwas komis

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 9?