Hier kannst Du uns erreichen:

HINWEIS: Wir haben haben derzeit viele Termine und uns erreichen viele Anfragen und Anrufe. Daher kann es grad 1-2 Wochen dauern, bis Ihr von uns eine Antwort auf eine Email oder einen Rückruf bekommt.

Telefon:


Bürotelefon:

0341 - 211 20 22
Di: 9 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr
Hier keine Telefonberatung!

Drogentelefon:
0341 - 211 22 10
Do: 14 - 18 Uhr
Telefonberatung nur hier!

E-Mail:


Büro allgemein:
drugscouts@drugscouts.de



Projektleitung:

projektleitung@drugscouts.de

Adresse:


Drug Scouts:
Demmeringstr. 32, 04177 Leipzig



Öffnungszeiten:
Di: 09 - 15 Uhr / Do: 13 - 18 Uhr

zu unrecht verteufelt!

also ich kiffe seit ca. 2 jahren und habe noch keinerlei schlechte erfahrungen gemacht. Nur einmal bei einem kumpel gesehen, dass alc und gras nicht so gut zusammen passsen^^ naja auf jeden fall ist mein kosum sehr unregelmäßig, manchmal kiffe ich 2 wochen jeden tag aber meist abends aber auch mal 3 mon überhaupt nichts. Sehe kein problem beim konsumieren von cannabis, außer den tabak in der tüte. Auch wenn man es mal mit dem kiffen übertreibt, was soll denn schlimmsten falls passieren, man schläft ein...ja ich weiß schlimme vorstellung aber es ist nun mal so :D habe viele schöne erfahrungen mit meinen freunden gemacht und ne menge gelacht. Gedächtnisprobleme oder so etwas in der art, habe ich gar nicht und auch mein freundeskreis ist nicht verblödet^^ es fördert das gemeinschatsgefühl und macht einfach spaß. die schönsten erfahrungen sind eig ganz einfach zu beschreiben, man setzt sich einfach mit den bestern freunden hin, hört schöne musik, baut sich ne tüte und genießt den moment und labert mit seinen freunden, lacht. das gemeinschaftsgefühl ist einfach schön :) möchte allen hier nahelagen, dass cannabis keinesfalls eine so schlimme "droge" ist, wie viele meinen. Auch als einstiegsdroge betrachte ich sie nicht, ich denke das erste was so gut wie jeder zu erst probiert, ist doch immer noch der alkohol. Es kommt auch immer sehr darauf an, warum man anfängt zu kiffen und in was für einem sozialen umfeld man sich befindet.... viel streit zu hause, drogengeschädigte familie, perspektivlosigkeit etc. diese umstände verleiten viel mehr zu dem griff zu harten drogen als der bloße konsum ( unter den richtigen voraussetzungen) von cannabis! und jetzt rauche ich erstmal eine tüte, ich weiß ist noch früh aber ich habe ja frei ;) jah bless und noch viel spaß beim buffen oder auch nicht, lasst aber auf jeden fall die finger von speed, koks, heroin etc. ! legalize it

Substanzen

  • Cannabis

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?